The Sixties, Roadworks und Sunprints – Linda McCartneys fotografisches Werk

Wann:
16. April 2019 um 10:00 – 16:00
2019-04-16T10:00:00+02:00
2019-04-16T16:00:00+02:00
Wo:
Städtische Galerie im Leeren Beutel
Bertoldstraße 9
93047 Regensburg
Deutschland


Der Name lässt aufhorchen: Linda McCartney war die Ehefrau von Paul McCartney. Sie arbeitete jahrzehntelang als Foto-Künstlerin. Werke von ihr aus drei Serien sind aktuell in einer Ausstellung in der Städtischen Galerie im Leeren Beutel zu sehen.

Mit der Serie „The Sixties“ hat Linda McCartney der Popkultur ein Denkmal gesetzt. Ihre Fotografien aus der Hochphase der musikalischen und gesellschaftlichen Revolte 1966 bis 1969 sind Dokumente einer musikalischen Ära voller Hoffnung und Energie, aber zugleich auch völlig zeitlos. Auf eine sentimentale, fast zärtliche Art, nähert sie sich ihren Motiven – von Jim Morrison über Jimi Hendrix bis zu Janis Joplin.

Unter dem Titel „Roadworks“ versammelt Linda McCartney die besten Aufnahmen, die sie auf unzähligen Autofahrten zwischen 1968 und 1995 geschossen hat. Sie zeigen die pure, fotografische Leidenschaft der Künstlerin. Der Blick aus dem Auto gibt Richtung und Ausschnitt vor, die Fotografin und mit ihr der Betrachter wird zum unbeteiligten Beobachter des alltäglichen, zufälligen Geschehens außerhalb der Autoscheiben.

„Sunprints“ nennt sich eine Reihe von Fotografien, die Linda McCartney mit Hilfe eines alten Verfahrens aus dem 19. Jahrhundert entwickelt hat. Das fertige Bild entsteht dabei unter Einwirkung von Sonnenlicht. Ihre Faszination für diese Technik erklärte die Künstlerin so: „Die Verwendung eines alten Druckverfahrens verleiht einem Bild diese besondere Qualität, die ich so interessant und spannend finde.“

Weitere Informationen unter www.regensburg.de/museen

Photo: Sammlung Reichelt und Brockmann, Mannheim

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén