Technische Bildung für Schülerinnen in den Sommerferien Digitales Forscherinnen-Camp mit der Continental AG, Vitesco Technologies GmbH und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg / Bewerbungsschluss 4. Juli

Noch bis zum 4. Juli können sich 15- bis 18-jährige Schülerinnen ganz einfach online für das kostenfreie Technik-Camp bewerben Foto: bbw e. V.

Regensburg – Trotz der Pandemie wollen und müssen Jugendliche an ihre berufliche Zukunft denken. Berufsorientierung außerhalb der Schulzeit spielt deshalb eine große Rolle und sollte weiterhin ermöglicht werden. Eine Gelegenheit dazu bietet sich für Schülerinnen zwischen 15 und 18 Jahren vom 10. bis 12. August beim kostenfreien digitalen Forscherinnen-Camp mit der Continental AG, Vitesco Technologies GmbH und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg. Die Veranstaltung ist ein Projekt der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0 und wird gefördert von den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm.

 

Noch bis zum 4. Juli können sich 15- bis 18-jährige Schülerinnen ganz einfach online für das kostenfreie Camp bewerben: www.tezba.de/projekte/forscherinnen-camp/jetzt-online-bewerben/. Mit Unterstützung von Auszubildenden und Ausbilder*innen programmieren die Teilnehmerinnen virtuell einen EV3-Roboter und erfahren was autonomes Fahren bedeutet. Außerdem erhalten sie Einblicke in den Studienberuf der Ingenieurin. “Gemeinsam mit der Hochschule und dem Unternehmen haben wir ein digitales Programm erarbeitet und können den Mädchen einen guten Einblick in die Arbeitswelt von Ingenieurinnen und Forscherinnen ermöglichen”, berichtet Projektleiterin Christine Dees von Technik – Zukunft in Bayern 4.0 im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. „So können die Teilnehmerinnen trotz der Pandemie die Faszination technischer und naturwissenschaftlicher Berufe erleben“.
Das Camp wird gefördert von den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und findet dieses Mal ausschließlich digital statt. Die Teilnehmerinnen brauchen nur einen PC oder Laptop mit Kamera, ein Headset bzw. Lautsprecher- und Mikrophonfunktion (ein Smartphone oder Tablet reichen auch aus) sowie eine gute und stabile Internetverbindung. Das nötige Material für den praktischen Teil wird ihnen vorab zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail