Regensburg nach dem Lockdown Endlich kehrt das Leben zurück in die Domstadt

In der Gesandtenstraße vertreibt sich Anna die Zeit, bis ihr Essen-to-go fertig ist. Auch sie stellt fest, dass in der Altstadt insgesamt wieder mehr los ist. Als Brillenträgerin findet sie die Maske besonders unpraktisch, „aber wenn es sein muss ...“.

In den Gassen der Regensburger Altstadt tut sich seit dieser Woche wieder was. Auch wenn manche Passanten wirken, als müssten sie sich erst wieder an „draußen“ gewöhnen, genießen sie sichtlich die Abwechslung. Ladeninhaber, die seit Montag (27. April) wieder geöffnet haben dürfen, freuen sich über ihre maskierten Kunden. Die meisten verhalten sich sehr diszipliniert und geduldig, so der einhellige Tenor.

Blizz hat sich mit einigen „Rückkehrern“ unterhalten.

Blizz-Leser für Öffnung

Wie eine >> Umfrage unter Blizz-Lesern ergab, befürwortet die Mehrheit die Wiedereröffnung der Geschäfte (42 Prozent), 33 Prozent halten eine schrittweise Öffnung für sinnvoll. Ein Viertel der Teilnehmenden hätte bevorzugt, dass der Lockdown bestehen bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail