Behinderungen durch Rodungsarbeiten bei Wenzenbach 3-streifiger Ausbau der B16

Seit heute, den 3. Februar 2020, wurden die Rodungsarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg entlang der B 16 südlich von Wenzenbach fortgesetzt. Dabei kann es zeitweise zu kurzfristigen Behinderungen des Verkehrs auf der B 16 kommen.

Die Rodungsarbeiten beginnen beim Brückenbauwerk der Gemeindeverbindungstraße nach Steinbügl und enden etwa bei der bestehenden Lärmschutzwand südlich von Wenzenbach.

Gerodet wird bis Ende Februar

Die Rodung erfolgt im Vorgriff auf die provisorische Verbreiterung der B 16 am nördlichen Fahrbahnrand in diesem Bereich. Diese ist wiederum Voraussetzung für die Aufrechterhaltung des Verkehrs auf der B 16 bei der späteren Verbreiterung, die plangemäß am südlichen Fahrbahnrand der B 16 erfolgen wird. Die Rodungsarbeiten finden außerhalb der gesetzlich geschützten Vogelbrutzeitwerden statt und werden etwa bis Ende Februar andauern.

Die Eingriffe in die Natur mit den dafür vorzusehenden Ausgleichsmaßnahmen wurden im Rahmen eines Planfeststellungsverfahrens mit dem sog. Planfeststellungsbeschluss der Regierung der Oberpfalz vom 8. August 2018 zugelassen. Seit dem 5. November 2018 ist der Beschluss rechtsbeständig.

Das Staatliche Bauamt Regensburg bittet die Anlieger und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×
Anzeige
Frey Content

X