Mindestens 150 000 Euro Schaden Brand in Werkstatt

Teilen Sie diesen Artikel

Weiding (dpa/lby) – Beim Brand in einer Garage mit angrenzender Werkstatt in Weiding (Landkreis Cham) sind mindestens 150 000 Euro Sachschaden entstanden. Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein Holzofen in der Werkstatt der Ausgangspunkt für das Feuer am Donnerstagabend gewesen sein, wie die Polizei mitteilte. Um den Ofen waren Holzabfälle gelagert.

Der 62-jährige Besitzer der Werkstatt versuchte den Brand noch zu löschen. Als aber die durch einen Passanten alarmierte Feuerwehr eintraf, standen Werkstatt und Garage schon in Flammen. Frau und Sohn des Weidingers waren im angrenzenden Wohnhaus und wurden ebenso wie der Mann nicht verletzt.

Der Besitzer schätzt den Schaden an Werkstatt und Garage auf rund 150 000 Euro. Dazu kommen teils vollständig zerstörte Maschinen, bei denen der Schaden noch nicht beziffert wurde. Unklar ist auch, ob am angrenzenden Wohnhaus ein größerer Schaden entstand. Augenscheinlich waren laut Polizeiangaben lediglich Rußspuren erkennbar.

Sechsstelliger Schaden bei Brand einer Lagerhalle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.