Regenstaufer Polizei will Raser ausbremsen Am Sonntag werden Kontrollen durchgeführt. Der Fokus liegt dabei auf Motorradfahrer.

Die Polizei in Regenstauf führt am Sonntag Kontrollen durch, um Raser einzubremsen und die Fahrtauglichkeit der Fahrer zu überprüfen. Foto: Markus Hannich/ADAC

REGENSTAUF. Die Polizeidienststelle in Regenstauf führt am Sonntag, den 09. Mai Kontrollen durch, um Raser einzubremsen, Bau- und Ausrüstungsmängel aufzudecken und die Fahrtauglichkeit der Fahrer zu überprüfen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Motorradfahrern.

Die Straßen in und um Regenstauf werden mit dem warmen Wetter immer belebter. Fahrrad-, Auto- oder auch Motorradfahrer nutzten das Wochenende, um Ausflüge zu machen und die Sonne zu genießen. Die Landschaft im Regen- und Vils/Naabtal, insbesondere auch um Kallmünz, lockt besonders überregionale Kradfahrer an, sodass mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen gerechnet wird.

Wie die Erfahrungen zeigen, häufen sich damit auch die Anzahl der Unfälle. Gerade zu hohe Fahrgeschwindigkeiten sind immer wieder Ursache dafür, dass schlimme Unfälle geschehen.

Die PI Regenstauf wird daher im Dienstgebiet Kontrollen durchführen. Im Fokus soll das Gespräch mit den Verkehrsteilnehmern stehen, um präventiv auf Gefahren hinzuweisen. Daneben werden die Einhaltung der Verhaltensregeln nach der Straßenverkehrsordnung (StVO), Bau- und Ausrüstungsvorschriften oder auch die Fahreigenschaft überprüft.

Im Rahmen der Kontrollen verteilen die Beamten, unter denen sich auch Experten der Motorradkontrollgruppe befinden, Flyer, die das Gefahrenbewusstsein stärken und die Verkehrsteilnehmer bei weiteren Fahrten immer wieder an ein angemessenes Verhalten erinnern sollen.

Die Kontrollen finden stationär im Dienstbereich der PI Regenstauf statt.

 

Neue Regeln, härtere Strafen: Jetzt wird‘s richtig teuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail