Tödlicher Arbeitsunfall: Polizei sieht kein Fremdverschulden Tödlicher Arbeitsunfall eines Mannes in Niederbayern

Teilen Sie diesen Artikel

Waldkirchen (dpa/lby) – Nach dem tödlichen Arbeitsunfall eines Mannes in Niederbayern sieht die Polizei derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Der 52 Jahre alte Besitzer eines Sägewerks in Waldkirchen (Landkreis Freyung-Grafenau) war dort von einem Gabelstapler an einer Hauswand eingeklemmt worden und starb infolge seiner Verletzungen, teilte die Polizei am Montag mit. Warum sich das Fahrzeug am Sonntag in Bewegung setzte und den Mann tödlich verletzte, war zunächst unklar. Der Gabelstapler wurde nach Polizeiangaben sichergestellt.

Ehemann nach Schüssen wegen Mordverdachts in U-Haft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.