Wildschwein verursacht Auffahrunfall bei Kirchenthumbach Verletzt wurde niemand

Teilen Sie diesen Artikel

Kirchenthumbach (dpa/lby) – Ein Wildschwein hat auf der Bundesstraße 470 bei Kirchenthumbach einen Auffahrunfall verursacht – und einem Ehepaar gleich doppeltes Pech beschert. Zuerst kollidierte eine 47 Jahre alte Autofahrerin mit dem die Straße überquerenden Wildschwein, wie die Polizei mitteilte.

Anschließend krachte es nochmals: Das hinter der Frau fahrende Auto, in dem nach Polizeiangaben ihr Ehemann saß, bremste zwar noch, fuhr aber auf den vorderen Wagen auf. Verletzt wurde niemand. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle.

Sechsstelliger Schaden bei Brand einer Lagerhalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.