Handball: HC Erlangen gewinnt Testspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe Team von Trainer Michael Haaß überzeugte

Der HC Erlangen gewann am Freitagabend sein Testspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe deutlich mit 33:20 (16:11).

In einer intensiven Partie überzeugte das Team von Trainer Michael Haaß vor allem mit einem schnellen Umschaltspiel und einer starken Abwehrarbeit. Das nächste Testspiel bestreitet der HCE am 7. September im Rahmen seines Trainingslagers gegen seinen Ligakonkurrenten TVB Stuttgart.

Der HC Erlangen knüpfte an seine guten Leistungen der vorangegangenen Vorbereitungsspiele an und spielte vom Beginn an stark auf. Geburtstagskind Benedikt Kellner, Kapitän Nikolai Link und Antonio Metzner spielten druckvoll im Rückraum und verstanden es, ihre Mitspieler auf den Außenpositionen und am Kreis in Szene zu setzen. Nach sechs Minuten erzielte Antonio Metzner das Tor zur 4:1-Führung. Dank einer stabilen Abwehrarbeit und einem daraus resultierenden schnellen Umschaltspiel setzte sich der HCE in der 20. Minute mit 15:10 ab. Auch als Trainer Michael Haaß die Formation auf dem Spielfeld nach einer Viertelstunde wechselte, spielte der HCE mutig weiter und bestätigte seine gute Frühform. Mit einem starken Hüftwurf stellte Simon Jeppsson kurz vor dem Pausenpfiff den Halbzeitstand zum 16:11 her.

Nach dem Seitenwechsel stellte der HC Erlangen auf eine offensivere Abwehrvariante um. Mit Christopher Bissel, der auf der Spitze in der 5:1-Abwehr verteidigte, setzten die Hausherren ihre Gegner unter Druck, was dazu führte, dass sich der HCE immer wieder den Ball erobern konnte. Von 16:11 ging es in nur sieben Minuten auf 20:12. Die Vorentscheidung fiel spätestens mit dem Treffer von Christopher Bissel, der in Unterzahl auf 22:13 (41.) erhöhte. Neuzugang Janis Boieck glänzte in seinem ersten Spiel für den HC Erlangen immer wieder mit starken Paraden im Tor, sodass sich sein Team weiter absetzen konnte. Rückraumshooter Simon Jeppsson stellte in der 43. Minute nach einem Ballgewinn in der Abwehr die erste Zehn-Tore-Führung her (24:14) und läutete damit die letzte Viertelstunde des Spiels ein.

Aufgrund der Verletzungen von Büdel, Sellin und Fäth gab Cheftrainer Michael Haaß auch den Nachwuchstalenten Tarek Marschall, Jonas Poser und Daniel Mosindi viele Spielanteile, die sie auch zu nutzen wussten. Die komfortable Führung gab Trainer Michael Haaß die Chance verschiedene Formationen zu testen, was dem Spielgeschehen keinen Bruch zuführte. Youngstar Jonas Poser erzielte das Tor zum 26:14 und auch Neuzugang Max Jaeger netzte wenige Minuten später zum 29:16 ein. Mit viel Zug zum Tor ließ der HC Erlangen nichts mehr anbrennen und ging am Ende verdient mit einem 33:20-Sieg vom Feld.

„Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft heute zufrieden. Wir haben ab der ersten Sekunde sowohl in der Abwehr als auch im Angriff intensiven und temporeichen Handball gespielt. Darauf möchten wir in der neuen Trainingswoche aufbauen“, sagte Cheftrainer Michael Haaß nach dem Spiel.

Weitere Termine:

05.09. – 08.09. Trainingslager in Esslingen
07.09. TVB Stuttgart vs. HCE
08.09. Nationalmannschaft Schweiz vs. HCE
18.09. HCE vs. TuS Fürstenfeldbruck
23.09. HSG Wetzlar vs. HCE

Mit Hygienekonzept in den Spielbetrieb

Durch die Erarbeitung eines detaillierten Hygiene- und Betriebskonzeptes bereiten sich LIQUI MOLY HBL und 2. Handball-Bundesliga unter Einbeziehung externer Expertise bestmöglich auf den Saisonstart vor. Das Hygiene- und Betriebskonzept dient dann den Profiklubs als Grundlage für die jeweilige Abstimmung mit den regionalen Behörden.

Auch der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen wird den HC Erlangen dabei auch weiterhin unterstützen. Die Werbeagentur engagiert sich seit vielen Jahren für den Erlanger Handballsport und ist der Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

Jocki Krieg

Seit fast 40 Jahren bin ich in verschiedenen Unternehmen im Bereich Fotografie, Werbung und Kommunikation tätig. Schwerpunktgebiet ist die Metropolregion Nürnberg. Ich schreibe und fotografiere für den HC Erlangen (Handball-Bundesliga) und diverse soziale und kulturelle Projekte. Ich betreue ehrenamtlich ältere Menschen, fahre in meiner Freizeit gerne Mountainbike und Rennrad und bin mit Freunden viel in Franken, der Oberpfalz und Ostbayern unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X