Handball: HC Erlangen reist zum Tabellenführer THW Kiel Blizz Leserreporter: HC Erlangen

Aktualisiert vor 10 Monaten von Daniel Popp

Die fränkischen Handballer reisen mit ihrem neuen Trainer und frischem Wind in den hohen Norden zum Rekordmeister THW Kiel

Am kommenden Sonntag steht für den HC Erlangen das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Beim aktuellen Tabellenführer und Rekordmeister THW Kiel wollen die Franken sich vor allem auf ihre Stärken konzentrieren, um dem Favoriten aus dem Norden ein Bein im Titelkampf zu stellen. Anwurf in der Sparkassen-Arena ist um 16.00 Uhr und wird von Sky Sport 4 HD live übertragen.

Mit frischem Wind in den hohen Norden

Am 22. Spieltag der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga wartet auf den HC Erlangen ein Gegner der Superlative. Gegen Domagoj Duvnjak & Co. wird erstmals auch Dr. Rolf Brack an der Seitenlinie der Erlanger stehen, der seit Dienstag das Amt von Adalsteinn Eyjolfsson übernommen hat. Der 66-Jährige hat sich für sein erstes Spiel mit dem HC Erlangen vorgenommen nach der „KISS-Regel“ zu agieren. „Keep it simple and stupid“ lautet also die Devise vom neuen Trainer der Franken, der den Fokus bei seinen ersten Trainingseinheiten vor allem auf das Tempospiel legte: „Wir haben in den letzten Tagen hauptsächlich an unserem Umschaltspiel gearbeitet, denn gegen eine Mannschaft wie den THW Kiel ist es enorm wichtig sowohl nach vorne aber vor allem auch nach hinten schnell auf den Beinen zu sein“, betonte Rolf Brack vor der Abfahrt. Auch der Sportliche Leiter des HC Erlangen, Kevin Schmidt erwartet am Sonntag eine schwierige Aufgabe: „Rolf hat bereits am Dienstagabend mit der Fehleranalyse aus unserem Spiel gegen Leipzig begonnen und das Spiel mit der Mannschaft akribisch aufgearbeitet. Über die Qualität der Kieler bedarf es nicht vieler Worte. Der THW ist auf jeder Position exzellent besetzt, weshalb wir am Sonntag vor allem auf uns schauen wollen“.

Erster empfängt den Tabellenzwölften

Die Kieler liefern sich aktuell ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der SG Flensburg-Handewitt an der Tabellenspitze und wollen den ersten Platz der „stärksten Liga der Welt“ in der heimischen Sparkassen-Arena natürlich behaupten. Das Team von THW-Trainer Filip Jicha startete mit zwei souveränen Siegen ins neue Jahr und gewann in der Bundesliga zuletzt eindrucksvoll gegen die Recken aus Hannover und hatte auch am vergangenen Mittwoch mit dem amtierenden Champions League Sieger Vardar Skopje keine Probleme. Im Hinspiel zogen die Franken den Kürzeren und verloren in der Arena Nürnberger Versicherung nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mir 27:31 (13:14).

Reifeprüfung dür den HCE

Die Franken zaubern für THW-Trainer Filip Jicha am Sonntag sicherlich die ein oder andere Überraschung aus Rolf Bracks Köcher: “Wir werden bestimmt sein berühmtes Sieben-gegen-Sechs sehen und einen Gegner erleben, der noch motivierter als zuletzt agieren wird. Deshalb müssen wir den Fokus noch mehr auf unser Spiel richten, und diese Aufgabe konzentriert angehen. Der ganze Februar ist so etwas wie eine Reifeprüfung für meine Mannschaft.”

Das Spiel zwischen dem Rekordmeister aus Kiel und dem HC Erlangen, das die beiden Unparteiischen Colin Hartmann und Stefan Schneider leiten, wird am Sonntag um 16.00 Uhr angepfiffen. Über SKY Sport 4 HD und den Fackelmannwelt Liveblog der Erlanger Nachrichten kann das Spiel live verfolgt werden.

“White Party” in der ARENA

Das erste Mal spielt der HC Erlangen mit dem neuen Trainer vor heimischer Kulisse am 13. Februar. Zur “White Party”, tritt die HBW Balingen-Weilstetten in der Arena Nürnberger Versicherung um 19.00 Uhr an. Tickets für das erste Heimspiel im Jahr 2020, für das sich der der HC Erlangen einiges hat einfallen lassen, sind im Online-Shop und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Auch der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen ist dann auch wieder mit Fotografen dabei und unterstützt den HC Erlangen mit Medien- und Pressearbeit. Die Werbeagentur engagiert sich seit über zehn Jahren für den Erlanger Handballsport und ist der Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

Jocki Krieg

Seit fast 40 Jahren bin ich in verschiedenen Unternehmen im Bereich Fotografie, Werbung und Kommunikation tätig. Schwerpunktgebiet ist die Metropolregion Nürnberg. Ich schreibe und fotografiere für den HC Erlangen (Handball-Bundesliga) und diverse soziale und kulturelle Projekte. Ich betreue ehrenamtlich ältere Menschen, fahre in meiner Freizeit gerne Mountainbike und Rennrad und bin mit Freunden viel in Franken, der Oberpfalz und Ostbayern unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X