Global-Citizen-Preise an Elton John und Ursula von der Leyen Auszeichnung

Teilen Sie diesen Artikel

New York (dpa) – Star-Aufgebot bei der Verleihung der Global-Citizen-Preise: In der Nacht zum Sonntag halfen Künstler wie John Legend, Miley Cyrus, Carrie Underwood und Gwen Stefani mit, um die Auszeichnungen der internationale Hilfsorganisation Global Citizen zu vergeben.

Im Rahmen der einstündigen Live-Show wurde Popstar Elton John mit dem «Künstler des Jahres»-Preis für seinen Aktivismus geehrt. Der Sänger unterstützt mit seiner Elton John AIDS Foundation auch den Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, erhielt den «World Leader Prize». Sie sei «zutiefst geehrt», erklärte sie im Gespräch mit dem dänischen Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau. Dies sei eine enorme Motivation, die Arbeit zur Eindämmung der Pandemie fortzusetzen.

Preise gingen unter anderem auch an den US-Bürgerrechtsanwalt Bryan Stevenson und an die in Berlin lebende Frauenrechtlerin Anab Mohamud. Global Citizen ist eine weltweite Bewegung von Aktivisten, die Armut bekämpfen und sich für Gleichberechtigung, Bildung, globale Gesundheit und Umweltschutz einsetzen.

Hinter den Kulissen: Gary Oldman als «Mank»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.