Drei Alltags-Tipps des Regensburger Ärztenetzes für die Corona-Pandemie Regensburger Ärztenetz informiert

1. Halten Sie Abstand

Bei allen Atemwegsinfekten hilft Abstand. Auch bei Corona. Halten Sie deshalb einen Mindestabstand von 1,5m ein.
Tipp: Vermeiden Sie auch als junger Mensch eine Gruppenbildung. “Coronapartys” können Ihre Gesundheit ernsthaft gefähren.

2. Bleiben Sie höflich

Schütteln Sie keine Hände, sondern verbeugen Sie sich. Bei Erkältungen niesen Sie in die Ellenbeuge und waschen Sie sich nach dem Schnäuzen die Hände.
Rufen Sie an bevor Sie den Arzt oder das Krankenhaus aufsuchen.

3. Sorgfältiges Händewaschen

Häufig und richtig: Mindestens 20 Sekunden, Fingerspitzen, Raum zwischen den Fingern und den Daumen nicht vergessen.
Tipp: Halten Sie auch Ihr Smartphone keimarm.

Sie sind wegen CORONA beunruhigt?

Für die überwiegende Anzahl der Infizierten ist eine Infektion mit dem Coronavirus harmlos und verläuft mild oder gar symptomlos. Die häufigsten Krankheitszeichen sind Fieber und Husten. Wegweisend für Corona sind insbesondere Atemprobleme. Corona-Tests sollten den ernsthaft erkrankten Patienten vorbehalten bleiben. Deshalb: rufen Sie Ihren Arzt an und sprechen Sie mit ihm über die Situation. Sehr wichtig ist, dass Sie eine Erkrankung zu Hause behandeln und Ihren Hausarzt davon in Kenntnis setzen. Sollte eine Erkrankung sich im Verlauf so entwickeln, dass Sie hohes Fieber, Husten oder gar Atemprobleme entwickeln, so besteht medizinisch Abklärungsbedarf. Kontaktieren Sie in diesem Fall unverzüglich Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Dienst unter Tel. 116 117, bei ATEMNOT die Rufnummer für lebensbedrohliche Situationen: 112.

Regensburger Ärztenetz
Alltags-Tipps des Regensburger Ärztenetz

Aktuelle Infos unter: www.corona-alltagstipps.de

Informationsstand: 18. März 2020
Regensburger Ärztenetz e.V. · Bismarckplatz 5 · 93047 Regensburg

Daniel Popp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X