„Gehirn und Ernährung – Futter für die grauen Zellen“ Kostenfreier Visite-Vortrag am 5. März in das medbo Bezirksklinikum Regensburg

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg – Schüler und Studenten nehmen Traubenzucker zur Prüfung mit. Gingko-Präparate sollen laut Werbung das Gedächtnis von Älteren auf Trab bringen. Was ist dran an dem scheinbaren Zusammenhang zwischen Ernährung und Gehirn? Kann man durch Ernährung tatsächlich seine Hirnleistung verbessern? Oder gar verschlechtern? Und was meint der Neurologe zur Frage aller Fragen: Kann man über bestimmte Nahrungsmittel auch Erkrankungen des Gehirns therapieren?
Das medbo Bezirksklinikum Regensburg lädt am 5. März zum ersten Visite-Vortrag im Jahr 2020. Das Thema lautet: „Gehirn und Ernährung – Futter für die grauen Zellen“. Es referiert Prof. Dr. Ralf Linker.
Die kostenfreie Veranstaltung in der Universitätsstraße 84 (HAUS 37 – Eingang über IBP, HAUS 8) beginnt um 19 Uhr. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig. Besucher, die mit dem Pkw anreisen, können auf dem Besucherparkplatz hinter der Haupteinfahrt des Bezirksklinikums kostenfrei parken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.