Home Instead Regensburg: Budgets der Verhinderungspflege nicht verfallen lassen! Auszeit für Angehörige

Aktualisiert vor 1 Jahr von Mario Hahn

Regensburg – Welcher pflegende Angehörige kennt das nicht? – Pflege ist aufreibend und der Pflegende selbst muss sich Auszeiten nehmen, um auch weiter pflegen zu können. Für alle Fälle, in denen der pflegende Angehörige vorübergehend die Pflege nicht selbst übernehmen kann, hat der Gesetzgeber vorgesorgt.

Ab Pflegegrad 2 zahlt die Pflegekasse eine Betreuung, wenn die Angehörigen vorübergehend nicht in der Lage sind zu pflegen. Ein spezialisierter Anbieter wie Home Instead kommt dann nach Hause und sorgt für den Pflegebedürftigen. Von Betreuungsleistungen wie Reden, Spielen und Spazierengehen über die Grundpflege bis hin zu Arbeiten im Haushalt reichen die Leistungen.
Als von den Pflegekassen zugelassener Betreuungs- und Pflegedienst kann Home Instead auch die Grundpflege übernehmen und bietet damit mehr an als reine Betreuungsdienstleistungen. Der Schwerpunkt liegt aber im zwischenmenschlichen Bereich. Die Betreuungskräfte stellen sich auf die individuellen Bedürfnisse und die Persönlichkeit ihres Kunden ein und die Angehörigen können beruhigt sein, denn ihren Lieben fehlt es an nichts.
Übrigens: Das Unterstützungsbudget, das die Kasse für die Verhinderungspflege – inklusive Betreuung – zur Verfügung stellt, muss nicht an einem Stück „verbraucht“, sondern kann über das Jahr verteilt werden. Allerdings verfällt es am Jahresende. Ein guter Grund, die Leistungen bei Bedarf auch in den Herbst- oder Weihnachtsferien in Anspruch zu nehmen: ein Flexibilitäts-Plus für die Urlaubsplanung.
Eine weitere gute Nachricht für alle Betroffenen: Neben der Verhinderungspflege können auch bis zu 50 Prozent der Mittel aus der Kurzzeitpflege – die eigentlich in dem Fall greift, wenn eine pflegebedürftige Person für eine begrenzte Zeit der vollstationären Pflege bedarf, z. B. nach einem Krankenhausaufenthalt – für die Betreuung zuhause eingesetzt werden. Dabei handelt es sich immerhin um Beträge von bis zu 2.400 Euro im Jahr.
Bei Fragen zur Verhinderungspflege wenden Sie sich gern an Mathias Baier, Home Instead Regensburg, unter der Telefonnummer 0941-463937-30 oder per E-Mail an: regensburg@homeinstead.de

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.