„Krankheit entsteht durch Mangel“ Apotheker Wolfgang Endres aus Pfreimd plädiert für eine „klügere Medizin“

Pfreimd – In der St. Barbara Apotheke, der Immunsystem Apotheke in Pfreimd (Freyung 2), begegnet Wolfgang Endres täglich Menschen mit unterschiedlichen Beschwerden. Über die Jahre hinweg ist er zu der Überzeugung gelangt, dass die Ursache für körperliche oder psychische Beschwerden in 99 Prozent der Fälle Mangelerscheinungen sind. Mit diesem Ansatz will er die klassische Medizin in der ersten Behandlungsstufe ablösen.

Von Claudia Böhm

Tausende Beratungsgesprächen zu Mangelerscheinungen hat Wolfgang Endres bereits geführt. „Ich könnte Ihnen unendlich viele Geschichten erzählen“, erklärt der Apotheker und Nährstoffexperte. Seiner 30-jährigen Erfahrung nach reiche es aus, dass auch nur ein einziger Nährstoff fehle, damit ein Mensch eine Krankheit entwickle. „Leidet jemand unter Kopfschmerzen, so kommen dafür oft nur fünf Mängel in Betracht. Bei der Schilddrüse fehlt oft einer oder zwei von 13 möglichen Stoffen.“ Auch bestimmte Medikamente könnten laut Endres Mangel verursachen. In 60-minütigen Beratungsterminen für 60 Euro berät er seine Kunden, für 35 Euro misst er 250 Werte und erklärt, wie man Mangel verhindern kann mit Prävention. Endres: „Vorbeugen statt Medikamente schlucken. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die uns krank werden lassen: Fehler in der Ernährung, Fehler im Lebensstil, Stress, Medikamentenfehler. Wenn du aber deinem Körper gibst, was er braucht – den Mangel behebst – geht es dir immer besser, egal was du hast. Das ist doch unglaublich.“
Auf die Frage, welches Ziel er für die weitere Zukunft verfolge, antwortet Endres: „Eine Systemänderung“. Er wolle eine Klinik aufbauen, in der sein System orthomolekularer Medizin von jungen Leuten umgesetzt werde. „Ärzte machen Fehler mit Medikamenten, da sie den Lebensstil von Patienten nicht berücksichtigen“ Erst durch eine intensive Beratung könne man herausfinden, ob ein Mensch besonders unter Stress oder ungelösten Problemen leide. Langfristig solle sein System die Schulmedizin ablösen, wünscht sich Endres.

Mehr Infos und Beratungstermin unter Tel.: 09606/92060 oder auf www.immunsystem-apotheke.de.

 

Orthomolekulare Medizin

■ Alternativmedizinische Methode, deren Grundstein Prof. Dr. Pauling 1968 legte

■ Es handelt sich um eine Verbindung zwischen Ernährungswissenschaft und Medizin, in deren Mittelpunkt die teilweise hochdosierte Verwendung von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten steht.

■ Einen Nachweis der Wirksamkeit dieser Methode gibt es nicht.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X