Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kultur & Freizeit

Am Freitag, 9. August, bietet die Sternwarte Regensburg im Rahmen der öffentlichen Führung eine Sonderveranstaltung zum Thema „Perseiden“ an. Nacht der Laurentiustränen

Sternschnuppenschauer Foto Markus Langlotz, Sternwarte Regensburg

Nacht der Laurentiustränen

In den Nächten um den 12. August „regnet“ es Sternschnuppen. Warum eigentlich?

Am Freitag, 09. August, bietet die Sternwarte Regensburg im Rahmen der öffentlichen Führung eine Sonderveranstaltung zum Thema „Perseiden“ an.

Himmelsgucker erwartet ein besonderes nächtliches Schauspiel. Bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde werden in der Nacht zum Dienstag – den 13. August – zu  sehen sein, sofern der Himmel klar ist und der Beobachter zwischen Mitternacht und 3 Uhr morgens nach oben schaut. Sternschnuppen gibt es auch in der Zeit davor und danach, aber das Maximum wird in der zweiten Nachthälfte des 13. August erreicht.

Im Volksglauben gelten die Sternschnuppen als himmlische Glücksbringer, für die es allerdings eine sehr physikalische Erklärung gibt: Die Erde trifft auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne auf eine Staubwolke – eben jährlich Mitte August. Die einzelnen Staubkörner prallen dabei mit einer hohen Geschwindigkeit auf die Atmosphäre und bringen sie kurz zum Leuchten. Dieses Leuchten nehmen wir als Sternschnuppe wahr.

Hinterlassen hat diese Staubwolke vor ungefähr 155 Jahren der Komet Swift-Tuttle, als er die Erdumlaufbahn durchkreuzte – genau genommen handelt es sich also um Kometenstaub. Da sich die Erde zu dieser Zeit auf das Sternbild Perseus zubewegt, sieht es so aus, als hätten dort die Sternschnuppen ihren Ursprung. Deshalb werden sie auch Perseiden genannt. Um sie am besten beobachten zu können, wird allen Himmelsguckern ein dunkles Plätzchen mit freier Sicht nach Nord-Ost empfohlen. Günstig ist dabei ein möglichst weiter Blickwinkel.

Bei der Sternwarte Regensburg freut sich das Team über das große Interesse der Regensburger an dem Schauspiel der Sternschnuppen.

Am Freitag, den 09.08.2019 wird Dr. Jürgen Kemmerer von der Sternwarte Regensburg das Phänomen der Perseiden erläutern. Beginn des hochinteressanten Vortrags ist 21:00 Uhr in den Räumen der Sternwarte, Ägidienplatz 2. Bei klarem Himmel können nach dem Vortrag mit etwas Glück die Sternschnuppen „live“ am Nachthimmel beobachtet werden. Der Eintritt ist frei.

➤ Die Volkssternwarte erschließt astronomisches Fach- und Allgemeinwissen im Rahmen der Volksbildung. Sie verdeutlicht die engen Zusammenhänge zwischen Kosmos, Erde und Mensch. Auf diese Weise trägt sie zur Bewusstseinsbildung für die besondere Verantwortung bei, die wir für unseren Heimatplaneten haben.

www.sternwarte-regensburg.de

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
X