Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kultur & Freizeit, Wirtschaft (Anzeigen)

„Bar Ravel“ überzeugt mit exzellenten Tapas und spanischen Köstlichkeiten

Das „Ravel“-Team freut sich seine Gäste mit spanischen Leckereien verwöhnen zu dürfen

Loungig, stylisch und lecker

„Muy bien“, heißt es in Spanien, wenn ein Gast sehr zufrieden mit seinem Gericht und dem Service ist. „Muy bien“ heißt es auch in der „Bar Ravel“ in Regensburg. Das Lokal in der Dr.-Martin-Luther-Straße 14 glänzt mit einer ausgewählten und originellen Karte und bringt seinen Gästen das kulinarische Spanien-Feeling auf den Teller.

Von Matthias Dettenhofer

Aioli, Gazpacho Andaluz oder verschiedene Empanadillas. Wem bei den kleinen Knabbereien im „Ravel“ schon das Wasser im Mund zusammenläuft, der sollte sich erst einmal die übrigen Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen lassen. „Wir haben uns mit unserer Karte an original spanischen Tapas-Bars orientiert. Dafür sind wir sogar nach Barcelona geflogen“, erklärt Geschäftsführer Bahador Sartip. Insgesamt 36 Tapas finden sich dort wieder. Dazu wird ein extra, nach eigener Rezeptur hergestelltes Brot gereicht.

Wem der Sinn eher nach einem ordentlichen Steak steht, der, sollte sich das Chuletón vacuno seco, ein regionales Dry aged Ribeye vom Charolais Rind, nicht entgehen lassen. Fisch-Fans erfreuen sich zum Beispiel an Boquerones, Sardellen, oder genießen Gambas a la plancha. Übrigens die passenden Weine gibt’s natürlich auch dazu. „Zu 90 Prozent servieren wir Weine aus Spanien, der Rest kommt aus Portugal“, erklärt Sartip.

Preislich kann das „Ravel“ ebenfalls glänzen. „Bei uns bekommt man schon ab zwei Euro etwas. Und es ist wirklich für jeden etwas dabei. Fleisch, Fisch oder Gemüse.“ Täglich oder wöchentlich wechselnde Specials runden das Angebot ab. Dabei gilt der Qualität der Lebensmittel aber immer ein besonderes Augenmerk. Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker haben im „Ravel“ nämlich Hausverbot. „Wer verarbeiten nur frische Produkte. Unser Ribeye zum Beispiel kommt von einem Metzger aus Mallersdorf.“

Im „Ravel“ überzeugt aber nicht nur das Angebot. Nein, hier kann auch das Ambiente punkten. Eine Mischung aus Chic und lässig. Bunt zusammengewürfelte Stühle, kombiniert mit einer hellen, stylischen Bar, einem schattigen Außenbereich und eine Lounge-Ecke im Freien. „Wir haben mit Absicht ein eckiges und kantiges Ambiente geschaffen. Es muss nicht immer alles glatt sein.“ Auch für Firmenfeiern oder Geburtstage eignet sich die Bar bestens.

Lust auf Tapas bekommen? Dann einfach im „Ravel“ vorbeischauen, speisen oder einfach den Feierabend bei einem leckeren Cocktail genießen. Reservierung, die genaue Speisekarte und mehr Infos: www.bar-ravel.de.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
X