Ensemble verbindet höchste künstlerische Ansprüche mit erlesener Programmatik „Trio Danuvius“ zu Gast in Regensburg

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg – Das Sudetendeutsche Musikinstitut präsentiert am Samstag, 27. April, das „Trio Danuvius“, bestehend aus dem Regensburger Geiger Benedikt Wiedmann, dem Bratscher Lukas Pfeiffer und dem Cellisten Janusz Maximilian Heinze (siehe Foto). Die exzellenten jungen Musiker lernten sich im Orchester der Nationaloper in Oslo kennen und spielen seit 2016 in Trio-Formation. Das Ensemble verbindet höchste künstlerische Ansprüche mit erlesener Programmatik. So erklingt im Regensburger Konzert das gewichtige Trio des mährisch-jüdischen Komponisten Gideon Klein (geboren 1919), der 1945 von den Nationalsozialisten in Auschwitz ermordet wurde. Sein im Oktober 1944 abgeschlossenes Trio schlägt expressiv-nostalgische Töne an und greift in allen Sätzen auf mährische Folklore zurück. Außerdem sind Sätze aus Wolfgang Amadeus Mozarts KV 404a und Ludwig van Beethovens Trio c-Moll op. 9/3 zu hören. Das Konzert findet statt in der Weinschenkvilla, Hoppestraße 6, Beginn ist 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 20 Euro (ermäßigt 15 Euro). Karten gibt es im Vorverkauf bei www.okticket.de
sowie an der Tageskasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.