Faschingsgarde für Kinder und Jugendliche mit körperlicher Behinderung Narragonia plant Session 20/21 vorerst normal

Regensburg – Findet der Fasching 2020/21 statt oder nicht, diese Frage stellen sich viele Präsidenten der Faschingsgesellschaften in ganz Deutschland. Nach der langen Zeit der Zurückhaltung und Abstandsregelung, haben die Garden der Narragonia mit den ersten Lockerungen zum Sport in Gruppen, ihr Training wieder aufgenommen.

„Wir planen die Session 20/21 vorerst normal mit allen Veranstaltungen“, sagt Präsident Erich Lichtl von der Narragonia. „Sollten aber von staatlicher Seite Einschränkungen kommen, werden wir natürlich nach den Vorgaben handeln oder gar Veranstaltungen absagen.“

Konfettigarde für Kinder und Jugendliche mit körperlicher Behinderung

Einen neuen Weg geht die Narragonia mit der Konfettigarde. Hier sollen Kinder und Jugendliche mit körperlicher Behinderung die Chance geben, sich auch mit Tanz und Spaß am Fasching zu beteiligen. Besonders für diese Garde sucht die Narragonia noch Sponsoren und Unterstützer.

Am Wochenende Showtanzluft schnuppern

Wer Lust hat, Showtanzluft zu schnuppern, kann dieses Wochenende zum Tanz-Workshop kommen: Am 15. bzw. am 16.08. jeweils von 10 bis 14 Uhr im Don Bosco Zentrum, Hans-Sachs-Straße 4 in Regensburg findet ein offener Workshop für Kinder und Jugendliche mit Behinderung, sowie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Teilnahme ist an beiden Tagen kostenlos. Für Betreuung und Verpflegung an beiden Tagen sorgt die Narragonia.

Anmeldung und mehr Infos per Mail an Christian.Biersack@narragonia.de, unter Tel. 0171/2066159 oder auf www.narragonia.de.

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X