Geht auf eine Zeitreise beim Forever Young Festival in Regensburg

50er, 60er und 70er rocken

Forever Young Festival vom 9. bis 11. März im Regensburger Lokschuppen

Regensburg – Ob die Beach Boys, Elvis Presley oder die Rolling Stones – die Stars der 50er, 60er und 70er sind bis heute unvergessen. Das Forever Young Festival vom 9. bis 11. März im Regensburger Lokschuppen ist ein echtes Unikat: Denn hier spielen neun Bands, die die Zeit des Rock‘n‘Roll und des Flower Power selbst miterlebt haben und authentisch präsentieren.

„Das ist das Besondere an Forever Young“, sagt Michael Quast, Geschäftsführer vom Stadtmarketing Regensburg. „Das Festival bringt auch unbekannte Genres auf die Bühne, die vielleicht schon fast in Vergessenheit geraten sind, aber ebenso in die 50er, 60er und 70er gehören.“ Erneut eröffnen jeweils Bands aus der Region die drei Abende, danach spielen Musiker, die aus ganz Deutschland angereist sind.
Am Freitagabend startet das Festival um 19 Uhr mit der 50er-Jahre-Coverband Bones Trader. Anschließend geben die Beathovens aus Karlsruhe Rock- und Pop-Oldies von den Bee Gees, CCR bis hin zu Status Quo zum Besten. Die Panzerknacker erwecken als dritte Band die Rocklegenden der 60er und 70er zum Leben.
Am Samstag rocken ab 19 Uhr Gray Earls Music Ltd. den Lokschuppen. Ihr Repertoire reicht von Blues bis hin zu Rock’n’Roll. Dann heißt es Bühne frei für die wohl außergewöhnlichste Band des Festivals – Prognostic. Mit ihrem Progressive Rock, der vom Magazin Musikexpress auch als „Königsklasse der Rockmusik“ bezeichnet wird, faszinieren die Musiker ihre Zuhörer. Zum Abschluss des Abends heizen die RoxxDoxx noch einmal die Stimmung an.
Auf die beiden rockigen Abende folgt am Sonntag ab 11 Uhr das legendäre Weißwurst-Rock-Frühstück. Dazu gibt’s Musik von The Hedgehogs,. The Blackbirds sind zum ersten Mal dabei. Big Bad Wolf aus München sorgen mit Rockklassikern für ein grandioses Festival-Finale.
Die Karten (Tagesticket 15 Euro/Festivalticket 40 Euro) sind beim Stadtmarketing Regensburg in der Wahlenstraße 17 (3. Stock) in Regensburg sowie online unter www.okticket.de erhältlich. Studierende, Besitzer des Stadtpasses und Stadtmarketing-Mitglieder können ermäßigte Tickets (Tagesticket 12 Euro/Festivalticket 32 Euro) erwerben.
Mehr Infos: www.stadtmarketing-regensburg.de.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.