Kultur & Freizeit

„In aeternum“ Musik zum Lobe Gottes Collegium musicum am 13. Januar in St. Albertus Magnus

"in aeternum": Das Collegium musicum bringt Werke Regensburger Komponisten zur Aufführung Foto: Arthur Schnabl

Regensburg – Das Collegium musicum veranstaltet am 13. Januar ab 16 Uhr ein Konzert in der St. Albertus Magnus Kirche, Schwabenstraße 2 in Regensburg. Zur Aufführung kommt die „Missa Solemnis C-Dur“ von Marianus Königsperger sowie das „Te Deum“ von Josef Renner und „Scapulis suis“ von Eberhard Kraus. Der Eintritt kostet 15 bzw. 10 Euro ermäßigt.

Das Collegium musicum Regensburg nimmt, mit Unterstützung durch die Mozartgemeinde Regensburg e.V., drei Jubiläen der Jahre 2018/2019 zum Anlass für ein Festkonzert mit Musik aus Regensburg und der Oberpfalz: Vor 250 Jahren, am 9. Oktober 1769 starb der Benediktinerfrater Marianus Königsperger im Kloster Prüfening, vor 150 Jahren, am 17. Februar 1868 wurde in Regensburg der spätere Domorganist Josef Renner geboren und am 23. Oktober 2003, also vor etwas mehr als 15 Jahren, starb mit Eberhard Kraus einer der Nachfolger Renners am Dom St. Peter. Da alle drei Komponisten ein umfangreiches musikalisches Schaffen vorweisen können, liegt es nahe, mit Werken dieser drei Komponisten ein Konzert des Collegium musicum zu gestalten. Wolfgang Kraus leitet seit 15 Jahren das Collegium musicum Regensburg. Das zeigt, dass ihm die Musiktradition der Stadt Regensburg und der Oberpfalz sehr am Herzen liegt.

Regensburger Komponisten im Fokus

Den Orgelpart bei „In aeternum“ übernimmt mit Konstantin Esterl einer der Stipendiaten der 2004 errichteten „Stiftung Eberhard Kraus“ zur Förderung junger Organisten und Organistinnen. Esterl studierte in München Kirchenmusik, Orgel und Philosophie. Er ist Kantor an der Kreuzkirche in München und promoviert derzeit an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Fach Musikwissenschaft.

Mehr Infos: http://www.collegium-musicum-regensburg.de

  1. Elisabeth Biendl

    Herzlichen Dank für den interessanten Artikel zum Konzert des Collegium musicum. Der Chor steht immer für ein abwechslungsreiches und nicht alltägliches Programm!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén