Restaurant Singh brilliert mit exotischer Küche

Regensburg – In circa zehn Stunden nach Indien? Dauert zu lange? Dann ist das indische Restaurant Singh im Gewerbepark D45 in Regensburg eine exzellente Alternative.

Chefkoch und Inhaber Gurpreet Singh steht für frische, authentische und hochwertige indische Küche, ganz ohne künstliche Aromen und Zusatzstoffe. Auf Wunsch werden auch laktose- und glutenfreie und vegane Speisen zubereitet. Leckere, ayurvedische Küche eben.

Ob Lamm, Hühnchen, Fisch, Rind oder Salat. Singh hat seine Karte so gestaltet, dass für jeden Gaumen was dabei ist. Feurig scharf? Dann empfiehlt sich ein Lamm Vindaloo. Lamm in Knoblauch mit Ingwer, Pfeffer, Zwiebeln in scharf-saurer Sauce. „Wir haben drei verschiedene Schärfegrade.“ Natürlich hat der Chefkoch aber auch milde Speisen im Angebot. Etwa Gemüse in Kokosnuss-Safran-Curry-Soße oder Hühnchen in fruchtiger Mango-Sauce. Abgerundet wird das Mahl durch ein leckeres Dessert. Hier bietet sich das landestypische Gajar-Halwa an. Ein Mix aus geraspelten Karotten, serviert auf heißem Obst. Im Singh gibt’s täglich von Montag bis Freitag von 11 bis 14 Uhr ein Mittagsbuffet, ein Abendbuffet kann ab 15 Personen gebucht werden. Wer einen Platz für eine exotische Weihnachtsfeier sucht, ist im Singh natürlich auch herzlich willkommen.

Mehr Infos: Tel.: 0941/400630; www.singh-restaurant.de.