Mit Sammüller Reisen die Fjorde Norwegens und die Schönheit des Baltikums entdecken / Frühbucherpreise sichern und viel Geld sparen Ein unvergesslicher Urlaub im farbenfrohen Norden von Europa

Nittendorf – Der Norden Europas hat viel zu bieten. Das Baltikum etwa ist nicht zuletzt aufgrund seiner Geschichte und Kultur immer eine Reise wert. Norwegen hingegen beeindruckt mit unberührter Natur – und unverwechselbaren Fjorden. Wer auf große Entdeckungstour gehen will, ist bei Sammüller Reisen gut aufgehoben.

Von Mario Hahn

Sammüller Reisen, das traditionsreiche Omnibusunternehmen aus Nittendorf, bringt seit vielen Jahren seine Gäste zu den spektakulärsten Orten Europas. Wer auch mal wieder was Neues sehen möchte, kann sich im neuen Reisekatalog von Sammüller Reisen schlau machen. Einfach anfordern.
Im Programm für 2020 findet bestimmt ein jeder die richtige Reise. Und wer jetzt schon bucht, ist besonders clever, denn der nützt dann die Frühbucherpreise. Auch kann man feste Sitzplätze im Bus buchen oder sich vom Busshuttle bequem von zuhause abholen lassen (29 Euro pro Person für Hin- und Rückfahrt im Landkreis Regensburg). Übrigens: Alle Reisen lassen sich auch online buchen.

Die Perlen Baltikums
Sankt Petersburg in Russland
Foto: TTstudio – stock.adobe.com

Im Mai 2020 führt diese elftägige Reise – inkl. durchgängiger Reisebegleitung – durch fünf Nationen mit großer Geschichte: Polen, Litauen, Lettland, Estland und Russland.
Mit Sammüller lernt man die stillen Seen der Masurischen Seenplatte, das berühmte Wasserschloss in Trakai und geschichtsträchtige Städte der Hanse (u. a. Riga und Talinn) kennen und hört viel über die ältere und neuere Geschichte. Den Abschluss der Reise bildet – als absoluter Glanzpunkt – die Zarenstadt St. Petersburg, das Venedig des Nordens!
Zuvor entdecken die Teilnehmer Posen, die wohl schönste Stadt Polens. Oder Vilnius. Die Hauptstadt Litauens beeindruckt mit prachtvollen Bauwerken verschiedenster Epochen und Stile, mit interessanten Museen und exotisch anmutenden Kuppeln der russisch-orthodoxen Kirchen.

Norwegen – Das Land der Fjorde

Schon die Wikinger waren beeindruckt von Norwegen und seinen zahlreichen Fjorden. Seit Tausenden von Jahren werden sie von Handelsschiffen und Fischerbooten befahren. Die Landschaft in Westnorwegen ist sehr abwechslungsreich, zum einen rau und felsig, dann wieder von milder und üppiger Vegetation geprägt.
Auf der zehntägigen Entdeckungsreise – mit durchgängiger Reisebegleitung – erleben die Reise-Teilnehmer im August 2020 einen unvergesslichen Urlaub. Unter anderem sieht man den Sognefjord, den „König der Fjorde“ oder den Geirangerfjord, einer der berühmtesten und spektakulärsten seiner Art. Seit 2005 gehört er zum UNESCO-Weltkulturerbe, da er eine einzigartige Naturvielfalt bietet.

Mehr Informationen zu „Die Perlen Baltikums“ und „Norwegen – Das Land der Fjorde“ erhält man im Internet unter www.sammuellergmbh.de.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X