Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kultur & Freizeit

Sonderausstellung im Historischen Museum Regensburg „Die Spuren von Jahrtausenden – 25 Jahre archäologische Großgrabung Burgweinting“

Foto: Historisches Museum

Regensburg – Im Nordwesten des Regensburger Stadtteils Burgweinting finden seit 25 Jahren umfangreiche archäologische Grabungen statt. Zum Jubiläum zeigt das Historische Museum (Dachauplatz 2) vom 21. September bis Juni 2020 zahlreiche Funde in einer großen Ausstellung.

Auf einer Fläche von über 450 Quadratmetern präsentiert sie etwa 1.000 Einzelstücke; hinzu kommt modernste Multimedia-Technik mit 3D-Rekonstruktionen. So wird die Vergangenheit wieder lebendig und auch für Laien anschaulich.
Die Zahlen können sich sehen lassen: 66 Hektar zusammenhängende Ausgrabungsfläche – die größte Flächengrabung Süddeutschlands. Funde aus einem Zeitraum von über 4.000 Jahren – von der Jungsteinzeit bis ins frühe Mittelalter. Objekte, die insgesamt mehr als 550 Kisten füllen. Das ist die Bilanz von 25 Jahren Arbeit der Archäologen in Burgweinting. Die Fülle der Befunde und Funde, die im Lauf der Jahre zu Tage traten, war unerwartet. Das Gesamtbild ergibt, dass es sich bei der Gegend um eine der bedeutendsten frühen Kulturlandschaften Bayerns gehandelt haben muss. Dazu passen spektakuläre Fundstücke.
Um die spannenden Erkenntnisse der Fachleute einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen, hat das Historische Museum Regensburg die Sonderausstellung „Die Spuren von Jahrtausenden – 25 Jahre archäologische Großgrabung Burgweinting“ vorbereitet. Sie dokumentiert sehr eindrucksvoll, welche Ergebnisse die Arbeit der Archäologen für unser Wissen über die Stadt Regensburg hervorbringt: neue und überraschende „Spuren von Jahrtausenden“. Sie sind es auf jeden Fall wert, dass man ihnen nachgeht.

Teile diesen Beitrag

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
nachrichten regensburg, nachrichten landkreis regensburg, schlagzeile regensburg
X