Theater Regensburg bleibt bis 30. April geschlossen Freilicht-Theater für Juni & Juli 2021 in Ostpark und Bayernhafen geplant

Aktualisiert vor 3 Wochen von Mario Hahn

Regensburg – Ein weiteres Mal verlängert das Theater Regensburg seine coronabedingte Schließung: Bis einschließlich 30. April 2021 finden keine Vorstellungen vor Publikum statt. Ab 4. Juni 2021 aber soll endlich wieder Live-Kultur erlebbar sein! Auf einer Freilicht-Bühne im Ostpark plant das Theater Regensburg eine Bespielung mit Schauspiel und Tanz. Am 3. + 4. Juli 2021 soll dann mit „Rheingold im Hafen“ noch ein großes Opernspektakel unter freiem Himmel im Bayernhafen folgen. Informationen zu Vorverkaufsstart und Tickets werden erst kurzfristig bekannt gegeben, um auf die dann geltenden Hygienemaßnahmen passgenau reagieren zu können.

Projektion zum Jahrestag des Kulturlockdowns im März 2021 von Michael Lindner auf das Theater am
Bismarckplatz, Foto: Adriana Thunhart

 

OPEN AIR IM OSTPARK

„Ernst sein ist alles!“ lautet der Untertitel zu Oscar Wildes Komödie „Bunbury“, mit der am 4. Juni 2021 die Freilicht-Saison des Theaters Regensburg im Ostpark (Kasernenviertel) eröffnet werden soll. Eine große Tribüne bietet im idyllischen Park nicht nur beste Sichtachsen, sie erlaubt auch eine flexible, coronataugliche Bestuhlung mit allen erforderlichen Abständen. Einem Genuss der Geschichte über zwei Dandys der Londoner High Society steht dann nichts mehr im Wege. Die herrlich oberflächliche Komödie über die herrlich oberflächlichen Menschen war Oscar Wildes größter Erfolg und wird bis heute regelmäßig auf den Bühnen weltweit zum Besten gegeben. Schauspieldirektor Klaus Kusenberg wird Wildes Stück für laue Sommernächte mit viel Musik inszenieren. Mit Bettina Ostermeier („Ewig Jung“, „Am Königsweg“) als musikalische Leitung wird eine Band den Abend begleiten – gute Laune und Ohrwürmer garantiert!
Am 9. März 2020 und nochmals einmalig am 31. Oktober 2020 ist die Compagnie von Theater Regensburg Tanz zuletzt vor Publikum aufgetreten – umso mehr freuen sich Chefchoreograph Georg Reischl und Tänzer und Choreograph Alessio Burani, das Publikum im Ostpark mit ihrer Kreation „Summertime!“ überraschen zu dürfen (Premiere am 24. Juni 2021). Zur Musik von Max Richter (Re-Komposition der „Vier Jahreszeiten“) und unterschiedlichen Interpretationen von George Gershwins „Summertime“ wird ein heiterer Tanzabend voll Leichtigkeit zu erleben sein. Zeitgenössischer Tanz in Duetten, Soli und Gruppen, der die Musik zelebriert und inmitten der Natur die vier Jahreszeiten feiert.

 

OPER IM BAYERNHAFEN 

„Tosca im Hafen“, 2019, Foto: Christina Iberl

Am 3. + 4. Juli 2021 plant das Theater Regensburg zum bereits dritten Mal, den Bayernhafen mit einer Open-Air-Oper zu bespielen. Die am Nordkai sitzenden Zuschauer werden an der gegenüberliegenden Hafenmauer und vor allem durch eine Großprojektion auf das Stadtlagerhaus Richard Wagners Bühnenwerk „Das Rheingold“ in der besonderen Atmosphäre von Bayerns größtem Hafen erleben. Philharmonisches Orchester Regensburg und Gesangssolisten proben bereits für den Auftritt an diesem besonderen Ort, der in den letzten Jahren schon mit dem „Fliegenden Holländer“ und „Tosca“ begeisterte und 2021 erstmals mit zwei Spielterminen aufwartet.

 

Informationen zur Vorverkaufsstart und Tickets werden kurzfristig bekannt gegeben, um passgenau auf die dann geltenden Hygienevorschriften reagieren zu können.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.