Tierischer Spaß im Wöhrdbad 1. Regensburger Hundeschwimmen am 5.9.

Ein ganz besonderes Spektakel für Hund, Frauchen und Herrchen steht in diesem Jahr an: Bevor sich das Wöhrdbad endgültig in die Winterpause bzw. in diesem Jahr in die Sanierung verabschiedet, wird sich das Freibad am Samstag, den 5.9., erstmalig in einen Hundespielplatz verwandeln. Hunde können in dem 680 Quadratmeter großen Erlebnisbecken baden, plantschen und nach Herzenslust herumtoben.

Wegen der bereits begonnenen vorbereitenden Arbeiten für die Sanierung wurde unter anderem die Badewassertechnik schon ausgebaut und das Beckenwasser ist nicht mehr gechlort – deshalb dürfen nur die Hunde ins Wasser und nicht die Hundehalter. „Das Hundeschwimmen ist eine tolle Alternative zum Baden in Seen oder Flüssen, die im Spätsommer nicht immer so sauber sind. Außerdem lieben es die Tiere, mit Artgenossen zu spielen. Auch für Hundebesitzer ist es natürlich toll, auf jede Menge Gleichgesinnte zu treffen“, so Alexander Süß, Betriebsleiter der Bäder.

Wer mit seinem Hund am ersten Regensburger Freibad-Hundeschwimmen teilnehmen möchte, muss für seinen Hund eine Hundehaftpflichtversicherung besitzen und einen gültigen Impfpass vorlegen können. Für die Hinterlassenschaften der Hunde stehen Beutel zur Verfügung.

Erlös wird gespendet

Die Veranstaltung ist auf eigene Gefahr, es wird keine Haftung jeglicher Art übernommen. Corona-bedingt wird es zwei Zeitfenster geben. Von 11 bis 14 Uhr und von 15 bis 18 Uhr können jeweils maximal 180 Personen den Badespaß der Hunde begleiten. Eine vorherige Anmeldung und der Kauf von E-Tickets für die Hunde und ihre Begleiter über den Online-Shop der Bäder ist Voraussetzung. Der Erlös wird an eine Regensburger Tierschutzorganisation gespendet.

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X