Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Blizz Leserreporter, On Tour

Blizz Leserreporter Berlin ist immer eine Reise wert

  • Foto: Ralf Pupkes

  • Foto: Ralf Pupkes

  • Foto: Ralf Pupkes

  • Foto: Ralf Pupkes

  • Foto: Ralf Pupkes

Mehrmals im Jahr zieht es mich nach Berlin. Der Bequemlichkeit halber nutze ich die Bahn mit ihrer schnellen Verbindung ab Nürnberg.

Nun ist es ja so, dass man bei Bahnfahrten so einiges erleben kann. Entweder 1.) man(n) genießt das Leben (sprichwörtlich) in vollen Zügen oder 2.) man erreicht sein Ziel zu spät. Bei mir war es 2.) Grund: auf der Strecke vor uns hatte es einen Personenschaden gegeben. Geschlagene 2 Stunden standen wir in Lutherstadt Wittenberg, bevor die Weiterfahrt erfolgte.

Nun, jetzt könnte man ja meinen, dass dann das Wetter wenigstens in den 6 Tagen mitgespielt hat. Aber weit gefehlt: Kälte, Regen und Sturm waren die Begleiter. Alle geplanten Freizeit-Aktivitäten (wie „die Gärten der Welt“) fielen ins Wasser.
Dann halt auf ins Museum!

Da Berlin ja nicht gerade wenig davon hat, fiel die Wahl auf das Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin. Das Museum gilt als eine der bedeutendsten Sammlungen europäischen Kunsthandwerks vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Auf mehreren Etagen konnte man hier die unterschiedlichsten Exponate (wie Möbel, Porzellan, Wandteppiche, religiöse Dinge u.v.m.) besichtigen. Auffallend war, dass die Gegenstände in ausreichendem Abstand zueinander platziert waren. So fand auch nie ein Gefühl der Enge statt. Der normale Eintrittspreis liegt bei 8,- €. Es besteht aber die Möglichkeit, sich auch eine Kombi-Karte für die angrenzenden Museen zu kaufen. So spart man am einzelnen Eintrittspreis.

Ende Mai geht´s wieder nach Berlin. Hoffentlich ohne Verspätung und mit besserem Wetter.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
nachrichten regensburg, nachrichten landkreis regensburg, schlagzeile regensburg
X