„Ich will Oberbürgermeisterin sein“ Gertrud Maltz-Schwarzfischer ist OB-Kandidatin für die SPD in Regensburg

Regensburg – Gertrud Maltz-Schwarzfischer ist die OB-Kandidatin der Regensburger SPD. Die studierte Archäologin ist seit 25 Jahren SPD-Mitglied, seit 12 Jahren im Stadtrat und seit 2014 zweite Bürgermeisterin. Seit der vorläufigen Suspendierung von OB Wolbergs im Januar 2017 ist sie als dessen Vertreterin Chefin der Regensburger Stadtverwaltung, d. h. aller Referate und Ämter. Sie ist mit einem Rechtsanwalt verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Blizz: Frau Maltz-Schwarzfischer, Ihr Wunsch für 2020?
Gertrud Maltz-Schwarzfischer: Ich wünsche mir, dass die fortschrittliche Politik der letzten Jahre fortgesetzt werden kann. Als Oberbürgermeisterin will ich beim Verkehr, dem Bau bezahlbarer Wohnungen und der Entwicklung hin zur digitalen, sozialen, sicheren, wirtschaftlich starken und klimagerechten Stadt neue Wege gehen.

Es wird Ihnen von Ihren Mitbewerbern vorgeworfen, Sie würden mehr „verwalten“ statt „gestalten“ – uns interessiert Ihre Meinung dazu.
Es hat sich in den letzten sechs Jahren enorm viel bewegt in Regensburg. Es kann eigentlich nur dem Wahlkampfmodus geschuldet sein, dass manche das Gegenteil behaupten. Interessanterweise werfen mir gerade die Kandidaten Stillstand in der Verwaltung vor, die selbst im Stadtrat kaum Anträge zur Verbesserung unserer schönen Stadt gestellt haben. Wir haben mit der Bunten Koalition bereits sehr viel erreicht, aber wir hängen das nicht immer an die große Glocke. Der neue Baulandbeschluss beispielsweise soll bezahlbares Wohnen gerade für finanziell schlechter gestellte Menschen garantieren. Mit der Entscheidung für eine Stadtbahn, mit Vorrangspuren für den Busverkehr, neuen Radwegen, den E-Bussen, E-Car-Sharing und vielen weiteren Maßnahmen haben wir den Weg zur Verkehrswende geebnet. Außerdem haben wir unsere wunderschöne historische Altstadt durch neue Sitzgelegenheiten und Spielpunkte, zusätzliche RVV-Bushaltestellen, mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und 100 neue Bäume aufgewertet. Ich könnte noch viele weitere Punkte aufzählen, aber das würde den Rahmen dieses Interviews wohl sprengen.

Frau Bürgermeisterin, Sie sollen zwar viel und gut gearbeitet haben, aber zu wenig darüber reden. Wollen Sie das im Wahlkampf ändern?
Das habe ich bereits versprochen, aber bisher ging es nicht anders. Ich war und bin Stellvertreterin des Oberbürgermeisters und gleichzeitig Sozialbürgermeisterin von Regensburg, außerdem habe ich lange den erkrankten dritten Bürgermeister vertreten. Drei Vollzeitaufgaben, verbunden mit unendlich viel Arbeit. Bei mir war vorrangig, diese Stadt am Laufen zu halten und vorwärts zu bringen, statt bei der Einweihung eines jeden Radwegs dabei zu sein, jede Kamera und jedes Mikrofon zu suchen oder auch in jedem Social-Media-Kanal präsent zu sein. So wurde ich erzogen und so verstehe ich Verantwortung.
Aber jetzt im Wahlkampf werde auch ich mein Licht nicht mehr unter den Scheffel stellen, denn ich habe drei Jahre lang bewiesen, dass ich es kann! Nicht nur mache ich, was sein muss, sondern ich mache es mit Freude, und: „Ja, ich will“ – Oberbürgermeisterin von Regensburg sein und am 15.3. gewählt werden.
Wenn die Stadtspitze wieder vollständig besetzt ist, kann ich mich darauf konzentrieren, was mir wichtig ist: ein neues Verkehrskonzept für eine Stadt ohne Stau, bezahlbares Wohnen, eine florierende Wirtschaft, Sicherheit im öffentlichen Raum, Verbesserungen im Umwelt- und Klimaschutz und eine starke Sozialpolitik, die Kernkompetenz meiner Partei! Wir von der Regensburger SPD wollen eine wirtschaftlich starke, noch schönere, sicherere, gesündere, sozial gerechtere Stadt. Als Oberbürgermeisterin möchte ich unsere Stadtpolitik auch weiterhin stabil und verlässlich gestalten – und unser schönes Regensburg noch besser, noch lebens- und liebenswerter machen!

Kommunalwahl 2020

Am Sonntag, den 15.3.2020, wird gewählt. Im Blizz wollen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, bestmöglich und unparteiisch informieren und vorbereiten. Deshalb bieten wir den Kandidaten/innen für das Oberbürgermeisteramt in Regensburg die Möglichkeit, sich und ihre Ideen hier vorzustellen.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X