„Plan P“: Umschulung in die Pflege medbo bietet Arbeitssuchenden, Eltern nach langer Auszeit oder Berufsumsteigern eine Perspektive

Die „Medizinischen Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz“ (medbo) bieten mit der Aktion „Plan P – Neustart durch eine Umschulung in der Pflege“ Arbeitnehmern einen Weg aus der beruflichen Krise. Sie richtet sich gezielt an Quereinsteiger, die auf der Suche nach einer sicheren Zukunft im öffentlichen Dienst sind. Die medbo ist einer der größten Gesundheitsdienstleister der Region mit rund 3.500 Mitarbeitern.

Egal ob Arbeitssuchende, Eltern nach langer Auszeit oder Berufsumsteiger – die Ausbildungen zum Pflegefachhelfer (w/m/d) oder Pflegefachmann (w/m/d) können seit diesem Sommer als Umschulung an den medbo Pflegeschulen absolviert werden. Durch die AZAV-Zertifizierung ist eine individuelle Förderung durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters möglich. „Die Teilnehmer profitieren von einer sehr guten Ausbildungsvergütung und von einem fundierten Unterstützungskonzept sowie vielen weiteren Benefits“, erklärt Horst Meisinger, Direktor Personal bei der medbo. Besonders attraktiv macht „Plan P“ die tarifgerechte Vergütung nach TVöD. Die Aktion bietet individuelle Unterstützung für einen Wiedereinstieg in den Lernalltag, frei zugängliche Fachliteratur, sogar ein Medienführerschein ist in den Lehrplan integriert.

Mehr Infos unter medbo.de/planp.

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X