Tag der Gelenkgesundheit am Klinikum Mallersdorf

Experten für Gelenkgesundheit stehen am 10. Juni Rede und Antwort

Eines der traditionellen Spezialgebiete in der Unfallchirurgie der Klinik Mallersdorf ist die Diagnostik und Therapie von Gelenkbeschwerden, insbesondere in den Bereichen Hüfte, Knie und Schulter. Die Abteilung von Chefarzt Thomas Beer lädt am Sonntag, den 10. Juni, 13 bis1 7 Uhr, zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung rund um das Thema Gelenkgesundheit. Der Chirurg, Unfallchirurg und Notfallmediziner erklärt im Folgenden, welche Anliegen hinter der Idee des „Gelenktages“ stecken.

Herr Chefarzt Beer, was hat Sie dazu bewegt, einen „Tag der Gelenkgesundheit“ für die Öffentlichkeit zu veranstalten?

Ich möchte den Menschen die Gelegenheit geben, mehr über Gelenkkrankheiten von „Experten ihres Fachs“ zu erfahren, auch mit der Möglichkeit, in den Dialog zu treten. Für Haus- und Fachärzte habe ich bereits das Symposium Schulter- und Gelenkkrankheiten ins Leben gerufen und darin die vergangenen Jahre wiederholt über neueste Erkenntnisse informiert. Vieles daraus ist jedoch für die Betroffenen selbst interessant und soll beim Gelenktag von Fachreferenten in einer für Laien verständlichen Form vermittelt werden. Wir gehen auch gezielt auf Fragestellungen ein, die immer wieder im Gespräch mit Gelenkpatienten auftauchen, denn mit ihrem Leiden sind diese nicht allein.

Der Informationstag wendet sich aber nicht nur an Patienten, sondern auch an Menschen mit gesunden Gelenken. Was ist für diese geboten?

Einen Themenkomplex bildet die Vorbeugung von Gelenkerkrankungen. Bewegung gilt bekanntlich als probates Mittel, um Gelenkverschleiß zu verhindern. Ein Vortrag widmet sich daher speziell der Beweglichkeit durch Yoga, um Menschen einen Zugang dazu zu eröffnen, die vielleicht noch gar nicht ahnen, wie viel sie selbst daraus gewinnen können. Als aktiver Sportler und einstiger ärztlicher Betreuer der Biathlonwettkämpfe in Ruhpolding sowie des Weltcups weiß ich, dass Gelenkprobleme sportliche Menschen in besonderer Weise betreffen. An den Informationsständen erfahren die Besucher daher Wissenswertes rund um das Bewegungstraining. Auch verschiedene Trainingsgeräte werden hier vorgestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail