Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ratgeber

WinterCheck So machen Sie Ihr Auto fit

Foto: fotolia.com/VRD

Regensburg – Der Blick auf den Wetterbericht macht es deutlich: Nicht nur kalendarisch hat die Herbstsaison begonnen. Dichte Regenwolken, herabfallendes Laub und ein Temperaturumschwung läuten nach den letzten Spätsommertagen endgültig die kalte Jahreszeit ein. Höchste Zeit, das Auto fit für Herbst und Winter zu machen.

Von Mario Hahn

Sehen und gesehen werden

Beim Lichttest im Oktober ist die Beleuchtung zu überprüfen. Denn an trüben Tagen und in den langen, verregneten Nächten lautet das Motto „Sehen und gesehen werden“, wenn man sicher unterwegs sein will.
Für gute Aussichten bei Schmuddelwetter müssen auch die Scheibenwischer kontrolliert werden. Wischerblätter, die nicht mehr bestens in Schuss sind, werden ausgemustert und ersetzt.

Das Wischwasser benötigt jetzt wieder Frostschutz. Denn schon die ersten Nachtfröste können die Düsen verstopfen, sodass sich gefährlicher Schmierfilm auf der Frontscheibe bilden kann. Gemessen und gegebenenfalls ersetzt werden muss auch der Frostschutz des Kühlwassers, damit dem Motor in Frostnächten nichts passieren kann.

Wichtig: Frostschutzmittel

Bevor die Temperaturen sich dem Gefrierpunkt nähern, sollte für ausreichend Frostschutzmittel in der Kühlflüssigkeit gesorgt sein. Denn wenn das Wasser im Kühler gefriert, wird schnell ein neuer Kühler fällig und schlimmstenfalls kann es sogar zum Motorschaden kommen.

Ratsam ist auch, den Stand und die Beschaffenheit der Bremsflüssigkeit zu kontrollieren. Spätestens nach zwei Jahren sollte Bremsflüssigkeit ausgetauscht werden, da durch alte Flüssigkeit der Bremsdruck zusammenfallen kann und Autofahrer „ins Leere“ treten können.

Winterreifen von „O bis O“

„Von O bis O“ – also zwischen Anfang Oktober und der Woche nach Ostern – sollte man Winterpneus nutzen. Wer sich an diese Faustregel hält, verfällt auch bei einem plötzlichen Wintereinbruch nicht in Stress.

Die gesetzliche Mindesttiefe bei Winterpneus liegt bei 1,6 Millimetern. Doch bereits bei weniger als vier Millimetern Profiltiefe lassen die Brems-eigenschaften auf winterlichen Straßen deutlich nach. Experten empfehlen daher den Reifenwechsel, sobald diese Grenze unterschritten ist. Nach sechs Jahren sollten Winterreifen komplett ausgetauscht werden.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
X