Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Regensburg & Landkreis

50 Jahre Donau-Einkaufszentrum

Das Donau-Einkaufszentrum in Regensburg feiert heuer seinen 50. Geburtstag

„Mit jedem Geburtstag jünger geworden”

Zum 50. Jubiläum: Geschäftsführer Thomas Zink über die Gründe des Erfolges des Donau-Einkaufszentrums

Mitte der 1960er Jahre wagte Dr. Johann Vielberth mit dem Donau-Einkaufszentrum ein Pionierprojekt: Das zweigeschossige, klimatisierte und überdachte Shopping-Center im beschaulichen Regensburger Stadtteil Weichs zählte zu den ersten dieser Art in der kontinentaleuropäischen Handelswelt. Von Anfang an strömten die Besucher in das zunächst 24.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum, mehrmals wurde es umgebaut und erweitert. Heute stehen den Kunden auf 80.000 Quadratmetern Geschäfte, Dienstleister, Gastronomie und Arztpraxen zur Verfügung. Nach wie vor zählt das DEZ zu den frequenz- und umsatzstärksten Einkaufszentren in Deutschland. Eine Erfolgsgeschichte, die niemand so hat vorhersagen können, oder?

Von Mario Hahn

BLIZZ: Herr Zink, war es zu erwarten, dass die „Einkaufsstadt nördlich der Donau” ein so wichtiger Teil im Leben der Regensburger und darüber hinaus wurde?

Thomas Zink: Zur Eröffnung des Centers hätte sicherlich niemand gewagt, eine solche Erfolgsgeschichte zu prognostizieren. Fraglos war unser Unternehmensgründer, Herr Dr. Vielberth, von seinem Projekt überzeugt und er hat natürlich an diesen Erfolg geglaubt, aber was in 50 Jahren alles passiert, kann niemand exakt vorhersagen. Die Geschichte des Donau-Einkaufszentrums ist ja auch untrennbar mit der Entwicklung der Stadt Regenburg und des ostbayerischen Raums verbunden. Wäre der wirtschaftliche und gesellschaftliche Fortschritt nicht in dem Maße erfolgt, würde aller Voraussicht nach auch das Center heute anders aussehen. Wobei der Kerngedanke einfach richtig war: Regensburg benötigte in den 1960/70er Jahren dringend einen zweiten Marktplatz für moderne, großflächige Handelsformen. Deren Ansiedlung und autogerechte Erschließung in der Altstadt hätten das Welterbe wohl schwer beschädigt.

v.re.: Thomas Zink, DEZ-Geschäftsführer, mit Christian Bretthauer (Geschäftsführer DV Immobilien Management GmbH) und Katharina Spitzner (stellvertretende DEZ-Centermanagerin)

 

Was sind die Säulen des Erfolges? Schließlich belegt das DEZ im Vergleich mit anderen deutschen Centern stets eine Topposition.

Eine wichtige Säule des Erfolges, wahrscheinlich sogar die wichtigste, ist die Unterstützung durch die Gründerfamilie und die Gesellschafter. Das Donau-Einkaufszentrum ist die Keimzelle der heutigen DV Immobilien Gruppe und deshalb lag schon immer ein besonderes Augenmerk auf der Entwicklung des Centers. Der Gesellschafterkreis steht hinter dem Objekt und ist auch weiterhin bereit, aktiv in die Entwicklung zu investieren. So ist z.B. erst im letzten Jahr ein siebenstelliger Betrag in die Überdachung des Spindel-Parkhauses geflossen. Unser Haus ist mit jedem Geburtstag jünger geworden.

Das Donau-Einkaufszentrum im Eröffnungsjahr 1967. Als zweiter Magnet nahe der Altstadt hat das DEZ neue, teils großflächige Handelsformen aufgenommen, die Regensburger Zentralität erhöht und dazu beigetragen, das heutige Welterbe vor irreparablen Beschädigungen zu bewahren
Foto: DEZ

Sie sind seit sieben Jahren Geschäftsführer. Herrenausstatter Siegert, Landspezialitäten Kruschwitz oder die Familie Hornung sind Mieter der ersten Stunde. Kontinuität scheint wichtig zu sein.

Entscheidende Komponenten sind natürlich die Kontinuität im Mieterkreis wie auch bei in der Verwaltung und Positionierung des Donau-Einkaufszentrums. Dadurch ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bis hin zu vielen Aktionen und Ausstellungen möglich. Unser Center wurde so nicht zuletzt zu einem Trendsetter für den modernen Erlebniseinkauf. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Händlern und bei der Vorstandschaft der Vereinigung der Kaufleute bedanken. Denn nur durch das tägliche gemeinsame Engagement waren die vergangenen 50 Jahre so erfolgreich.

 

Online-Handel nimmt immer mehr zu. Wie kann das DEZ als Plattform für stationären Handel auch in Zukunft erfolgreich sein?

Indem wir weiterhin eine Einkaufsatmosphäre schaffen, in der sich alle Kunden – egal ob jung oder alt – wohlfühlen und gerne ins Center kommen. Daneben spielt natürlich die gute Erreichbarkeit eine große Rolle. Wir sind zudem permanent dabei, den Mietermix, die Sortimente und Dienstleistungen an die geänderten Bedürfnisse anzupassen. Die Händler müssen sich ebenfalls laufend auf neue Wettbewerbsbedingungen einstellen. Wenn wie bisher alle an einem Strang ziehen, bin ich auch für die Zukunft sehr zuversichtlich.

 

Jubiläumsevents

Mehr als drei Wochen feiert das Donau-Einkaufszentrum seinen 50. Geburtstag. Los geht’s am…

  1. September: Um 14 Uhr wird Staatsministerin Emilia Müller die Geburtstagstorte anschneiden.

 

15./16. September: Die Geschwister Weisheit präsentieren atemberaubende Hochseilartistik-Shows mit Motorrädern und Mitmachaktionen

  1. bis 24. September: Kinder- und Familienwoche mit Kinderzirkus, Boulderwand…

Am 24.9. feiert der Schützenverein SG Alt Weichs 7 Kurfürsten e.V. sein 150-jähriges Jubiläum im DEZ

  1. bis 30. September: Genusswoche mit Kochshows, Schmakerlmarkt und FoodTruck Festival
  1. bis 7. Oktober: Fashion-Woche mit Live-Modenschau, Umstyling und DEZ-Shoppingevent

Am 6.10. findet eine VIP-Abendmodenschau mit einem Stargast statt.

 

Neben den zahlreichen aufgeführten Aktionen wird eine Reihe von Konzerten stattfinden. Die soll eine Reminiszenz an die Sommerfeste des ehemaligen Mieters „Quelle“ darstellen. Derzeit liegen bereits Zusagen von Nazareth, Bonnie Tyler und der Spider Murphy Gang vor. Der Vorverkauf für die einzelnen Konzerte startet demnächst.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
X