76 Jahre Kriegsende in Regensburg Stadt sucht Zeitzeugen und Erinnerungsstücke

Aktualisiert vor 2 Wochen von Nadja Pohr

Regensburg – Zum 76. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 2021 möchte die Stadt ein Zeichen des Gedenkens setzen. Dazu sollen Reden und Zeitzeugenberichte aufgezeichnet und zu einem Video zusammengestellt werden, das am 8. Mai über die Homepage und die sozialen Medien der Stadt veröffentlicht wird.

Alle Bürger/innen, die Erinnerungen an das Kriegsende oder die Zeit unmittelbar davor oder danach haben oder entsprechende Erinnerungsstücke besitzen, sind herzlich eingeladen, sich an dem virtuellen Gedenken zu beteiligen. Gesucht werden persönliche Geschichten, Erfahrungsberichte von Angehörigen, Bildmaterial oder auch Videoaufnahmen von Zeitzeugen.

76-jahre-kriegsende_259-43_25091946_mausoleum-evang-friedhof
Mausoleum Evangelischer Friedhof, September 1946.
Foto: Stadt Regensburg, Bilddokumentation

Die Beiträge können bis 30. April an die E-Mail Adresse laudehr.daniela@regensburg.de gesendet werden. Wichtig ist die Angabe des Urhebers bzw. Rechteinhabers und dessen Einverständniserklärung, dass die Beiträge für das Video verwendet werden dürfen. Bei Rückfragen stehen die Mitarbeiter der Stabsstelle Erinnerungs- und Gedenkkultur im Referat für Bildung unter Tel.: 0941/507-7017 zur Verfügung.

Digitaler Girls`Day/Boys`Day mit bundesweiter Beteiligung

Nadja Pohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.