Absolventen der Wirtschaftsschule Märchenhaft schön: Wirtschaftsschüler der Privaten Schulen Breitschaft verabschiedet

Teilen Sie diesen Artikel

Was passiert, wenn man die „Bremer Stadtmusikanten“ und den „Räuber Hotzenplotz“ in die Abschlussfeier einer Wirtschaftsschule packt? Es entstehen märchenhaft schöne Momente, die keiner so schnell vergisst. So war es zumindest am Donnerstag vor einer Woche, als die 53 Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsschule der privaten Schulen Breitschaft in Regensburg ihre Zeugnisse zur Mittleren Reife bekamen. Schüler und Eltern erlebten eine stimmungsvolle und sehr unterhaltsame, kurzweilige Feier mit vielen Glanzlichtern. Die Begrüßung durch Geschäftsführerin Christiane Wildmann begann mit der Gratulation an die Absolventen. „Der Lebensabschnitt Schule ist nun zu Ende, neue Herausforderungen warten auf Sie, egal ob Sie bei uns an der FOS weitermachen oder direkt eine Ausbildung beginnen. Glück und Erfolg wünsche ich Ihnen auf Ihrem weiteren Weg.“ Und endete mit dem Dank an die Lehrkräfte für das große persönliche Engagement. Schulleiterin Barbara Kasberger griff in ihrer Verabschiedung die Geschichte der „Bremer Stadtmusikanten“ auf. Den Dank der Abschlussklassen gestaltete die Schülerin Laura Schwab (11Za) mit Anekdoten von dem langen Weg, „dieses eine Blatt Papier“ zu erreichen. Ebenso begeisterte das Impro-Theater „Räuber Hotzenplotz“, initiiert durch die Klasse 11Za und vorgetragen vom Lehrerkollegium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.