Aktionswoche zum Equal Pay Day 2021 Vom 10. bis 17. März

Aktualisiert vor 1 Monat von Nadja Pohr

Regensburg – Noch immer verdienen Frauen in Deutschland im Schnitt 19 Prozent weniger als die Männer. Diesen Entgeltunterschied veröffentlichte das Bundesamt für Statistik basierend auf dem durchschnittlichen Brutto-Stundenlohn von Männern (22,16 €) und Frauen (17,72 €). Umgerechnet ergeben sich daraus 69 Tage, die Frauen vom Jahresanfang bis zum Equal Pay Day – dieses Jahr am 10. März – unentgeltlich arbeiten.

Unter dem Motto „Game Changer:in – Mach dich stark für Equal Pay!“ ruft der Equal Pay Day bundesweit Personen und Unternehmen dazu auf, Gleichstellung in allen Bereichen des Lebens voran zu bringen. Der Begriff „Game Changer:in“, angelehnt an den Sport, soll Menschen sichtbar machen, die das „Spiel drehen“, die etwas dafür tun, dass sich etwas ändert – eben Menschen, die einen Unterschied machen in Sachen Chancengleichheit.

In Regensburg wird die Aktion organisiert vom „Regensburger Aktionsbündnis Equal Pay Day“. Neben dem BPW sind hier auch die Gleichstellungsstellen von Stadt, Landkreis und Arbeitsagentur, der DGB, der Katholische Frauenbund KDFB und die Katholische Erwachsenenbildung KEB, die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und die Jusos, die Grünen und die Grüne Jugend vertreten.

Aktionswoche vom 10. bis 17. März

„7 Tage – 7 Game Changer:innen“: Unter diesem Motto präsentiert das Aktionsbündnis in der Woche vom 10. bis 17. März sieben lokale Game Changer:innen. Schirmfrauen der Aktion sind die Regensburger Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und die Landrätin Tanja Schweiger.

Game Changer:innen sind Menschen aus der Politik, der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Kultur, unterschiedlicher Generationen und Herkunft sowie Menschen mit Behinderung. Während der Aktionswoche werden die Frauen und Männer täglich über Social-Media-Kanäle sowie in wechselnden lokalen Medien interviewt und vorgestellt und somit als Vorbilder sichtbar.

Online-Veranstaltung am 17. März

Zum Abschluss der Aktionswoche lädt das Aktionsbündnis in Kooperation mit dem Clustermanagement Kultur-und Kreativwirtschaft am Mittwoch, den 17. März 2021 von 19 bis 21 Uhr, zu einer „Finissage“ – einem kreativ-informativen Live-Stream aus dem „Degginger“. Die Online-Veranstaltung steht unter dem Motto: „Applaus ist kein Gehalt! Der Gender Pay Gap kreativ angerichtet – über die Einkommens- und Sichtbarkeitslücke von Frauen in der Kultur- und Kreativwirtschaft“.

Passend dazu gibt es Gespräche und die Möglichkeit zum Netzwerken mit den Regensburger Game Changer:innen sowie Musik und Performances von lokalen Künstlerinnen. Moderiert wird die Veranstaltung von der Regensburger Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier. Informationen über den Equal Pay Day Regensburg und die dazugehörigen Aktionen finden Sie auf den Webseiten der Gleichstellungsstellen von Stadt und Landkreis.

Die Infos werden fortlaufend aktualisiert:
www.regensburg.de/equal-pay-day/
https://www.landkreis-regensburg.de/equal-pay-day/

Gewalt gegen Frauen – Statistik erfasst nur die Spitze

Nadja Pohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.