Weihnachtsfreude hält Einzug in die Altstadt

Am Montag eröffnet der Regensburger Christkindlmarkt

Regensburg – Weihnachtsmärkte gibt es viele in Regensburg, aber nur einen Christkindlmarkt. Seit jeher zieht es die Menschen zum Original rund um die Neupfarrkirche, angezogen vom Duft von Glühwein, Zimtsternen und gerösteten Maroni. Ganz klar – mindestens einmal muss ein jeder auf den Christkindlmarkt – ein Glas Punsch, eine Knackersemmel „mit allem“ – das gehört einfach zu Weihnachten!

Von Mario Hahn

Der Christkindlmarkt auf dem Neupfarrplatz gilt als einer der schönsten Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland, auch über die Landesgrenzen hinaus. Seine Wurzeln reichen bis in das Jahr 1790 zurück. Bis zu 5.000 Besucher drängen sich mittlerweile jeden Tag zwischen den festlich geschmückten Buden.

Eröffnung am Montag
Diesen Montag, 26. November, eröffnet Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer um 18 Uhr vom festlich illuminierten Balkon der Alten Wache aus den Christkindlmarkt. Umrahmt wird die Eröffnung von den Regensburger Domspatzen, den Posaunenchören Regensburg und den Kindern des Kinderheims St. Vincent. Der Nikolaus spricht besinnliche Worte zur Adventszeit und verteilt im Anschluss Süßigkeiten an die Kinder.

Mittwoch ist Kindertag
Jeden Mittwoch ist Kindertag. Dann beschenkt der Nikolaus zwischen 16 und 17 Uhr alle Kinder, die zum Christkindlmarkt kommen. An den Kindertagen ist die Fahrt im Karussell zu vergünstigten Preisen möglich.

Adventslesen
Fortgesetzt wird in diesem Jahr wieder das Adventslesen – eine Erfolgsgeschichte für Familien mit kleinen Kindern. Dieses findet vom 1. bis 23. Dezember jeweils um 17 Uhr in der Neupfarrkirche statt. Der Eintritt ist bis 16.55 Uhr möglich. Der Eintritt ist frei.

Neues und Altbewährtes
Auf dem Christkindlmarkt bieten die Marktbeschicker in insgesamt 67 Buden abwechslungsreiche Waren an, die als Geschenk zum Weihnachtsfest Freude bereiten oder die in der kalten Jahreszeit gerne verwendet werden.
Erstmalig auf dem Markt sind dieses Jahr Frederic Anerdi mit Tonwindglöckchen aus liebevoller Handarbeit wie auch Oliver Salzmann mit putzigen Wärmestofftieren. Ebenso neu ist Tanja Pape, die nicht nur äußerst ansprechende Geschenkartikel wie handgefertigte Schlüsselanhänger, Filztaschen, Flachmänner, Plüsch etc. anbietet. Sie bestickt auch individuell mit einer speziellen Stickmaschine Decken und Kissen vor Ort. Mit dem eigenen Schriftzug wird jedes Stück zum Unikat. Wieder mit dabei ist nach längerer Abstinenz die „Wundertüte“ mit Ilse Neumüller und Roland Kollert mit Regensburger Gaumenfreuden, ausgefallenem Baumschmuck sowie Bunzlauer Geschirr.

Öffnungszeiten
Der Regensburger Christkindlmarkt auf dem Neupfarrplatz findet in diesem Jahr vom 26. November bis zum 23. Dezember statt. Die Öffnungszeiten sind von Sonntag bis Mittwoch von 10 Uhr bis 20 Uhr und am Donnerstag, Freitag und Samstag von 10 Uhr bis 21 Uhr. Am Eröffnungstag ist der Christkindlmarkt von 18 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.