Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Regensburg & Landkreis

Bummeln, Stöbern und Feilschen am 9. Juni auf dem Regensburger Antikmarkt Antike Schätze im Herzen der Altstadt

Händler aus aller Welt werden auf dem Antikmarkt ihre Schätze anbieten. Foto: Tina Wölfl/Stadtmarketing Regensburg

Regensburg – Nostalgie-Fans und Antiquitätensammler kommen am zweiten Juniwochenende auf ihre Kosten. Auf dem Antikmarkt am 9. Juni können Besucherinnen und Besucher von 9 bis 17 Uhr echte Raritäten und neue Lieblingsstücke ergattern.

Foto: Tina Wölfl/Stadtmarketing Regensburg

Händler aus aller Welt präsentieren ihre Schätze

290 Händler aus ganz Deutschland, Österreich, Tschechien, Belgien, Frankreich und Großbritannien präsentieren auf dem 13. Regensburger Antikmarkt ihre hochwertigen Waren inmitten der Altstadt. Auf fast 1.200 Metern Verkaufsfläche – von der Maximilianstraße bis zum Neupfarrplatz – wird wohl jeder Sammler an diesem Pfingstsonntag fündig.

Einmalig ist auch die Auswahl an Antiquitäten und ausgefallenen Einzelstücken: Die angebotenen Waren stammen aus fünf Jahrhunderten. Möbel, Porzellan, Bilder oder antiquarische Bücher aus der Zeit des Barock, Biedermeier, Historismus, Jugendstils und des Art Déco erfreuen anspruchsvolle Sammler und Vintage-Fans. Die Antiquitäten müssen ein Mindestalter von 50 Jahren aufweisen. Daher gibt es inzwischen auch Möbel oder Accessoires aus den hippen 60er-Jahren zu kaufen. Musikfans können währenddessen an den Ständen nach seltenen Schallplatten stöbern.

Highlight für Schnäppchenjäger

Ein wenig Geduld und Ausdauer zahlen sich aus. Neben wertvollen Artikeln entdecken Schnäppchenjäger auch viele preisgünstige Gegenstände. Feilschen und Verhandeln ist erlaubt und gehört bei der Jagd nach antiken Schätzen natürlich dazu.

Vor allem die hohen Qualitätsstandards zeichnen den Regensburger Antikmarkt aus: Qualifizierte Gutachter wachen vor Ort über die Auswahl an Antiquitäten. Imitationen, Retroprodukte, Elektroschrott oder gar Neuwaren sucht man hier vergeblich. Somit hebt sich der Regensburger Antikmarkt von gewöhnlichen Floh- und Schnäppchenmärkten ab.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén

X