Burg Wolfsegg öffnet wieder für Besucher Landkreis Regensburg

Die Burg Wolfsegg kann seit Samstag, 12. Juni, wieder besichtigt werden. Foto: Stefan Hanke

Regensburg – Seit Samstag, 12. Juni, sind die Pforten der Burg Wolfsegg endlich wieder geöffnet. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln können die alten Gemäuer wieder besichtigt werden.

Terminvereinbarungen und Tests sind nach der aktuellen Regelung (bei einem Inzidenzwert von unter 50) nicht nötig. Die Besucherzahl ist allerdings begrenzt und es gilt Maskenpflicht.

Landrätin Tanja Schweiger freut sich, dass die Burg Wolfsegg endlich wieder Besuchern offen steht: „Leider hatte die Burg nach der Sanierung pandemiebedingt noch nicht sehr lange geöffnet. Dabei ist das neue Museum ein echter Geheimtipp für Jung und Alt!“

Ein Ausflug zur Burg Wolfsegg lohnt sich derzeit besonders, denn von außen erstrahlt sie in frischem Grün. Da die Burg nicht wie sonst ab 1. Mai Besucher empfangen konnte, nutzte das Kuratorium die Corona-Zwangspause: Mit Hilfe des OGV Wolfsegg und zwei Gemeinderäten haben die Mitglieder die Grünflächen rund um die Burg auf Vordermann gebracht. Auch in der Burggasse wurde neu angepflanzt.

Drinnen zu sehen gibt es neben der Dauerausstellung die Sonderausstellung „Von Burgen und Bildern – Der 1. Oberpfälzer Bezirksheimatpfleger Georg Rauchenberger und sein Vermächtnis“. Diese war im vergangenen Jahr coronabedingt nur an wenigen Sonntag im Foyer der Hauptverwaltung des Bezirks Oberpfalz zu sehen. Jetzt wird sie auf der Burg Wolfsegg erneut präsentiert.

Weitere Infos unter www.burg-wolfsegg.de.

Literaturautomat unter dem Motto „Kultur statt Kippen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail