Coronakrise: Altstadtbewohner parken am Emmeramsplatz kostenlos Stadtverwaltung entspannt Parkplatzsituation (von 1. bis 19. April)

Nach einer Aufforderung der CSU an die Stadt Regensburg tut sich was: Ab Mittwoch, 1. April, ist das Parken auf dem Emmeramsplatz für Altstadtbewohner ohne tageszeitliche Beschränkung erlaubt.

Bewohner der Parkbezirke 100/400, 200 und 300 können während der Corona-Krise auf den 54 Parkplätzen kostenlos und zeitlich unbeschränkt parken. Die gebührenpflichtige Nutzung ist für Parksuchende, die nicht in der Altstadt bzw. in einem anderen Bezirk wohnen, weiterhin möglich.

Die zeitlich beschränkte Aktion gilt zunächst bis 19. April.

Aufforderung der CSU-Fraktion

CSU-Fraktionsvorsitzender Dr. Josef Zimmermann hatte die Stadtverwaltung darum gebeten, „in diesen schwierigen Zeiten Sonderregelungen für die Altstadtbewohner zu schaffen.“

Auf rund 4.000 in der Altstadt angemeldete Autos kommen etwa 1.750 Bewohnerparkplätze. Da wegen der geschlossenen Geschäfte die Kapazitäten der Altstadtparkhäuser nicht ausgeschöpft seien, könne man hier auf die Durchsetzung der Parkregelung für Anwohner mit Parkberechtigungsschein verzichten, so die Überlegung der CSU-Fraktion.

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X