Das „Hotel am See“ in Neutraubling wird größer

Teilen Sie diesen Artikel

Spatenstich für Neubau

Das „Hotel am See“ in Neutraubling bekommt 20 neue Zimmer. Neben dem bisherigen Haus wird ein Ergänzungsbau errichtet. Dafür wurden letzte Woche acht Spaten geschwungen. Neutraublings Bürgermeister Heinz Kiechle freute sich mit dem Hoteliersehepaar Elisabeth und Bernhard Lacher und Vertretern des auf Tourismusprojekte spezialisierten Generalunternehmens „Geisler.Trimmel“ sowie des Bauunternehmens Rödl und Herdegen aus Regensburg über den Neubau. Für ihn stellt das Projekt der Familie Lacher, die er als „Gastronomen, die anpacken“ bezeichnete, eine gute Investition in die Zukunft und Aufwertung der Stadt Neutraubling dar. Mit ihm waren MdL Sylvia Stierstorfer, der stellvertretende Landrat Willi Hogger und zahlreiche Stadträte zu dem feierlichen Akt gekommen.

Auch einige Nachbarn ließen sich den Startschuss für den Neubau nicht entgehen. „18 Jahre nach der Eröffnung des ‚Chalet am See‘, der Hotel-Dependance mit zehn Zimmern, und 22 Jahre nach dem Start des Familienbetriebs wollten wir eine neue Phase unserer Geschäftstätigkeit eröffnen und eine weitere Dependance errichten“, erklärte Bernhard Lacher. Wenn das Hotelgebäude dann fertig ist, was für Mitte 2019 geplant ist, wird das Hotel am See über 58 moderne Zimmer verfügen und neue Arbeitsplätze schaffen. Bisher arbeiten 45 Mitarbeiter im Hotel und im Restaurant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.