Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Regensburg & Landkreis

Die HWGruppe begrüßt 37 neue Auszubildende in der Automobilbranche Positiver Start ins Berufsleben

Gemeinsames Gruppenfoto der neuen Nachwuchskräfte der HWGruppe im Gebrauchtwagen Zentrum Ostbayern in Regensburg Foto: HWGruppe

Regensburg – Der Azubi-Welcome-Day ist Tradition in der HWGruppe (Hofmann & Wittmann). Das Unternehmen, einer der erfolgreichsten und größten Automobilhändler im süddeutschen Raum, lädt immer in der zweiten Septemberwoche seine neuen Nachwuchskräfte ein, damit sie erste Einblicke in ihr neues Arbeitsumfeld erhalten. Dabei werden auch alle Standorte besucht. Dieses Mal machten sich 37 neue Auszubildende aus dem kaufmännischen und technischen Zweig auf den Weg.

Von Mario Hahn

Zum Start des Azubi-Welcome-Day trafen sich die 37 Nachwuchskräfte in der Zentralverwaltung der HWGruppe in Ingolstadt. Sie erhielten von Firmeninhaber und Geschäftsführer Walter Hofmann erste Einblicke ihres Arbeitgebers und künftigen Ausbildungsbetriebs. Die jungen Damen und Herren lauschten interessiert bei der Vorstellung der Unternehmensgeschichte und Firmenentstehung, die in den 1950ern ihren Ursprung hat.
Insgesamt standen am Azubi-Welcome-Day acht Anlaufpunkte auf der Agenda. Per Shuttlebus wurden die einzelnen Standorte und Autohäuser mit den Marken BMW, MINI, Porsche und Volkswagen in Ingolstadt, Pfaffenhofen, Abensberg und Regensburg besichtigt. Jeder Standort begrüßte das junge Team mit einer kleinen Stärkung, als es dann durch die Betriebe ging, durch die teilweise auch von fortgeschrittenen Azubis des 2. und 3. Lehrjahrs geführt wurde.

Filialleiter Markus Grundmüller mit zwei neuen Auszubildenden. Sabine Seibel (li.) absolviert im Gebrauchtwagen Zentrum Ostbayern jetzt ein Praktikum als Kauffrau im Büromanagement: „Ich fühle mich sehr wohl hier, es herrscht ein tolles Betriebsklima.“ Kadidja Gruber hat eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel begonnen und findet die Arbeit sehr abwechslungsreich. „Ein guter Freund arbeitet bereits im GWZ und dem gefällt es sehr gut hier. So kamen wir ins Gespräch und nun bin ich hier und absolviere eine dreijährige Berufsausbildung.“

Für die Neulinge gab es am Azubi-Welcome-Day so einiges zu sehen und geheimnisvolle Einblicke ließen so manches Teenager-Herz höher schlagen. Neugierige und spannende Eindrücke hinter den Kulissen, das Probesitzen im über 300 PS starken Porsche Sportwagen oder luxuriösen BMW Premiumwagen und vieles mehr krönten die Begeisterung – und das nicht nur bei den Jungs. Auch die Mädls erfreuten sich am Selfie-Contest im schicken MINI-Cabrio.
Am Nachmittag trafen sich wieder alle zum Get-together mit Barbecue & Co. im Gebrauchtwagen Zentrum Ostbayern in Regensburg, zu dem auch die Eltern und Freunde der jungen Auszubildenden geladen waren, um sich mit den Geschäftsführern, Filialleitern und Ausbildern austauschen zu können.

 

Markus Grundmüller, Filialleiter vom Gebrauchtwagen Zentrum

„Ich könnte mir keinen besseren Arbeitsplatz vorstellen!“

Im Gespräch mit Redakteur Mario Hahn erklärt Markus Grundmüller, Filialleiter vom Gebrauchtwagen Zentrum (GWZ) Ostbayern, die Besonderheit der HW-Gruppe.

Mario Hahn: Seit 1999 haben über 650 Berufseinsteiger eine Ausbildung in der HWGruppe absolviert. Am Standort GWZ Ostbayern (seit Mai 2015) zählt man bis zum heute 15 Azubis. Was macht die HWGruppe für junge Menschen so attraktiv?
Markus Grundmüller: Zum einen ist es die beeindruckende Größe des Unternehmens. Wir zählen an über sieben Standorten mehr als 500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Zum anderen ist da natürlich unser positives Image – immer freundlich, stets zuverlässig, aber auch führend in der Branche. Außerdem merken die jungen Menschen, dass bei uns auch Leben drin ist. So gibt es beispielsweise ein monatliches Treffen unter den Kollegen und Kolleginnen.

In welchen Berufsfeldern bilden Sie aus?
Wie bilden in vier Bereichen aus. Und zwar Mechatroniker, Kauffrauen im Einzelhandel sowie Kauffrauen im Büromanagement. Last but not least kann man bei uns auch eine Ausbildung zum/zur Automobilkaufmann bzw. -kauffrau machen.

Übernehmen Sie auch Auszubildende nach erfolgreich absolvierter Lehre?
Natürlich. Das ist unser Ziel. Klar ist aber auch, dass das Zeugnis entsprechend sein muss. Denn wir setzen in jedem Bereich unseres Unternehmens auf höchste Qualität.

Das Areal des GWZ erstreckt sich auf 20.000 Quadratmeter und bietet seinen Besuchern einen großzügigen Service- & Werkstattbereich mit beeindruckender Fahrzeugpräsentation. Können Sie sich einen besseren Arbeitsplatz vorstellen?
Wissen Sie, seit über 25 Jahren habe ich praktisch im Autobereich zu tun. 1998 bin ich dann nach Regensburg gezogen und seit über einem Jahr bin ich Filialleiter des GWZ. Ob ich mir hier einen besseren Arbeitsplatz vorstellen könnte? Nein, mit Sicherheit nicht! Denn ich fühle mich hier sehr wohl, ich habe ein super Team um mich herum, die Atmosphäre ist fantastisch – was will man mehr?

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
X