Feierlicher Abschied von Domkapellmeister Roland Büchner 200 Domspatzen standen Spalier

Regensburg – 25 Jahre wirkte Roland Büchner als Domkapellmeister, als Chef der weltbekannten Regensburger Domspatzen, im Bistum Regensburg. Nun begibt er sich in den Ruhestand. Anlässlich seiner Verabschiedung feierte Bischof Dr. Rudolf Voderholzer am Mittwoch im Dom St. Peter ein Pontifikalamt.

Foto: Michael Vogl

Das Gotteshaus, so der Bischof zur Begrüßung, sei so gut besucht wie oftmals nur bei der Christmette. Kein Wunder, denn zahlreiche Weggefährten, ehemalige Domspatzen, Priester und Ehrengäste waren gekommen, um den beliebten Domkapellmeister Roland Büchner in den Ruhestand zu verabschieden. Ebenso nahmen alle Chöre der Domspatzen teil, sodass mehr als 200 junge Sänger noch einmal zusammen mit ihrem Vorbild und Lehrer die Heilige Messe musikalisch gestalteten.

Die Domspatzen gibt es seit über 100 Jahren. „Ein Vierteljahrhundert davon haben Sie, lieber Herr Domkapellmeister, diesen Chor geleitet und geprägt, nachdem Ihnen Domkapellmeister Georg Ratzinger den Stab übergeben hatte, den Sie nun wiederum an den neuen Domkapellmeister Christian Heiß weitergeben dürfen“, so Bischof Voderholzer.

Foto: Michael Vogl

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X