Freizeit- und Badebetrieb an den Seen des Naherholungsvereins Spazierengehen, Jogging, Verweilen und Schwimmen ja – Grillen, Partys, sich treffen nein

Wenn am Wochenende die Temperaturen steigen, beginnt auch der Freizeit- und Badebetrieb an den Seen des Naherholungsvereins. Foto: Stefan Gruber

Regensburg – Am kommenden Wochenende startet die Badesaison an den drei Badeseen, die vom Naherholungsverein unterhalten werden. Der Verein und die Pächter haben den Guggenberger, Sarchinger und Roither See für den Ansturm der Sonnenanbeter und Badefans gerüstet. Wenn die Temperaturen – wie für Sonntag angekündigt – steigen und der Sommer Einzug hält, rücken auch die Badeseen des Naherholungsvereins wieder zunehmend ins Blickfeld der Erholungssuchenden. Schließlich sind der Guggenberger, der Sarchinger und der Roither See beliebte Erholungsgebiete für alle Altersgruppen.

Wie die Geschäftsführerin des Naherholungsvereins, Elisabeth Sojer-Falter, mitteilt, gelten im Hinblick auf die Corona Pandemie für die drei Badeseen die gleichen Bestimmungen, wie sie bayernweit für alle öffentlich zugänglichen Freizeiteinrichtungen gelten. Das heißt, die Regelungen zur Ausgangssperre und Abständen gelten auch an den Badeseen. Spazierengehen, Joggen, Schwimmen und die Nutzung der Liegewiesen sind erlaubt. Das alles jedoch ausschließlich alleine, mit einer weiteren nicht im selben Hausstand lebenden Person und deren Kinder unter 14 Jahren oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands und ohne jede sonstige Gruppenbildung. Für diese Zwecke dürfe man die Badeseen gerne nutzen. Ein besonderer Hinweis ergeht in dieser Sache auch für bereits vor 14 Tagen vollständig Geimpfte oder Genesene, deren Infektion mindestens 28 Tage aber höchstens sechs Monate zurückliegt: Diese Personen sind nunmehr nicht mehr von der Ausgangssperre und von den Kontaktbeschränkungen betroffen und bleiben bei der Berechnung der erlaubten Kontaktpersonen außer Betracht, wie es sich aus § 1 a der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ergibt.

Symbolisch startet die Badesaison immer am zweiten Mai-Wochenende, wenn ehrenamtliche Helfer von DLRG und Wasserwacht Neutraubling für den Naherholungsverein traditionell die Bojen am Guggenberger See als Orientierungshilfe verankern.

Für den kleinen Hunger oder Durst erhalten die Besucher an den Kiosken an allen drei Badeseen Snacks und Getränke „to go“. Die Betreiber freuen sich über Gäste, dürfen jedoch keine Sitzgelegenheiten anbieten. Zum Verweilen stehen dafür die zahlreichen weitläufigen Liegewiesen um die Seen zur Verfügung.

Trotz allem, so der Appell der Geschäftsführerin, „verhalten Sie sich vernünftig und halten Sie den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 Meter ein. Strikt verboten sind weiterhin (Grill-)Partys, und Treffen mit Gruppenbildung, dies gilt auf allen öffentlichen Plätzen und Anlagen.

Bayern sperrt auf: Diese Corona-Regeln gelten ab Montag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail