Illumination „La cathédrale magique“ zum 150-jährigen Jubiläum der Regensburger Domtürme Lichtshow für die Domtürme

Regensburg – 150 Jahre – so lange ist es erst her, dass unser Dom St. Peter seine zwei Spitzen hat. Regensburg feiert dieses Jubiläum mit einer spektakulären Lichtshow. Von 22. bis 27. September kann man die Illumination „La cathédrale magique“ immer nach Einbruch der Dunkelheit bestaunen.

Von Mario Hahn

Ludwig I., König von Bayern, ist es zu verdanken, dass der Dom in Regensburg sein heutiges Aussehen hat. Und dem neu aufkommenden Nationalgefühl im 19. Jahrhundert. Der Aristokrat wollte nämlich ein „bayerisches Gegenstück“ zum Dom in Köln. Zehn Jahre dauerte die Vollendung – seit 1869 nun ragen die zwei Domtürme 105 Meter in die Höhe und überragen majestätisch alle Gebäude der Stadt.
150 Jahre Vollendung der Regensburger Domtürme – das Jubiläum feiert die Stadt nun mit einer noch nie dagewesenen (und mit über 300.000 Euro nicht sonderlich preisgünstigen) spektakulären Licht-Performance, die an der Westfassade des Doms St. Peter zu sehen sein wird.
Die Illumination „La cathédrale magique“ kann man von 22. bis 27. September immer nach Einbruch der Dunkelheit bestaunen. Täglich wird es drei Vorführungen geben, jeweils um 19.30, 20.30 und 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es sind keine Tickets notwendig.
Durch die Inszenierung werden Skulpturen, Fialen und Architekturdetails in neuem, mystischen Licht erscheinen. Die französische Künstlergruppe „Spectaculaires“ zeichnet für diese beeindruckende Illumination verantwortlich. Untermalt wird das Ganze musikalisch. Dieses einmalige Kunsterlebnis sollte man sich nicht entgehen lassen!

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X