Interaktive Ausstellung „um:welt“ eröffnet Regensburg lädt ins erste Energie-Bildungszentrum in ganz Bayern ein

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg – Wie funktioniert eigentlich das Klima- und Energiesystem der Erde? Und welchen Einfluss hat mein persönliches Verhalten darauf? Diese Fragen können Bürgerinnen und Bürger nun in dem neuen Energie-Bildungszentrum „um:welt“ klären.

Von Nadja Pohr

Von der ersten Idee bis zur Umsetzung sind fast zehn Jahre vergangen. Am 8. Juli eröffnet mit der „um:welt“ in Regensburg nun das erste Energie-Bildungszentrum in ganz Bayern.
In einem Rundgang durch sechs Bereiche können sich Besucherinnen und Besucher mit verschiedenen Fragen rund um unseren Planeten auseinandersetzen. Hier erfährt man, wie das Energie- und Klimasystem unserer Erde funktioniert, wie der Klimawandel überhaupt zustandekommt und was das eigene Verhalten dazu beiträgt. Dazu geben die Besucher an interaktiven Stationen einige ihrer Verhaltensweisen bei Mobilität, Ernährung oder Konsum an und erfahren so unmittelbar, wie stark ihr Verhalten zum Klimawandel beiträgt.

Wer sich schließlich motivieren lässt, für das Klima aktiv zu werden, kann in einer Ideenwerkstatt konkret umsetzbare Lösungen entwickeln. „Jede und jeder von uns kann ganz praktisch etwas tun, um den Klimawandel zu bekämpfen. Wenn diese Erkenntnis am Ende eines Besuchs der um:welt steht, dann hat das Energie-Bildungszentrum seinen Zweck erfüllt“, so Ludwig Friedl, Geschäftsführer der Energieagentur Regensburg.

Zusätzlich sollen auch verschiedene Themenwochen oder -monate den Fokus auf bestimmte Aspekte, wie Mobilität oder Bauen und Wohnen, lenken.
Der Anspruch des Konzeptes ist, dass alle Inhalte der Ausstellung stets dem aktuellen Stand der Forschung entsprechen.

Die Ausstellung empfiehlt sich für Schüler ab der 5. Klasse. Sie richtet sich aber auch an Erwachsene – von der Ausbildung bis zur Rente.
Die „um:welt“ ist Teil des Hauses für Energie- und Umweltbildung RUBINA auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne.

Den laufenden Betrieb setzt die Energieagentur gemeinsam mit Stadt und Landkreis Regensburg um. Der Landkreis Kelheim unterstützt das Projekt als Kooperationspartner.

Die aktuellen Öffnungszeiten lassen sich unter www.um-welt.bayern finden. Für Gruppen können Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden. Der Eintritt kostet regulär 7,50 Euro. Ticketbuchungen sind über die Homepage möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.