„Kultur in alten Mauern“ startet am 5. Juli in Altenthann Landkreis Regensburg zeigt seine Schätze

Altenthann – Mit einigen Wochen Verzögerung beginnt am Wochenende die landkreisweite kulturelle Veranstaltungsreihe „Kultur in alten Mauern“ mit der Ausstellung „100 Sachen, die den Landkreis machen“ im ehemaligen Schloss Altenthann. Organisiert wurde sie von Kreisheimatpfleger Hermann Binninger und Annelene Seidl, Leiterin des Heimatmuseums.

Ursprünglich sollte die Veranstaltungsreihe „Kultur in alten Mauern“ bereits Ende April mit einer Tanzperformance im Wörther Schlosskeller eröffnet werden, weitere 50 Veranstaltungen an mehr als 35 Orten sollten folgen. Aufgrund der aktuellen Beschränkungen mussten jedoch zahlreiche Veranstaltungen entfallen oder verschoben werden. So bildet nun „100 Sachen, die den Landkreis machen“ den Auftakt der Reihe. „Es freut mich sehr, dass „Kultur in alten Mauern“ endlich losgeht!“, so Landrätin Tanja Schweiger beim Vorab-Rundgang durch die Ausstellung.

Hermann Binninger, Landrätin Tanja Schweiger, Annelene Seidl und Bürgermeister Harald Herrmann (v. li.) bei einem „Vorab-Rundgang“ durch die Ausstellung „100 Sachen, die den Landkreis machen“ in Altenthann. Foto: Stefan Lex

Hermann Binninger und Annelene Seidl präsentieren in der Ausstellung mit Unterstützung der Orts- und Kreisheimatpfleger sowie den Museen des Landkreises Exponate, die die Besonderheiten der Ortschaften und Gemeinden und damit des Regensburger Landes insgesamt aufzeigen. Den Leihgebern wurden keine Vorgaben gemacht, um welche Objekte es sich handeln sollte.  Von Urkunden und Fotos über Medaillen und seltenen Bierkrügen bis hin zu Gemälden, Büchern und Kleidung war deshalb alles möglich. Entstanden ist so eine sehenswerte Sammlung aus 100 Sachen, die den Landkreis (aus-)machen. Die Ausstellung ist von 5. Juli bis 25. Oktober immer sonntags von 13 bis 16 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Hinter dem Titel der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Kultur in alten Mauern“ steckt die Idee, Kunst und Kultur an außergewöhnlichen und besonderen Orten zu präsentieren. Nach den großen Erfolgen 2009 und 2016 war es der ausdrückliche Wunsch der Kulturschaffenden, dieses Motto 2020 zu wiederholen. Sie planten ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Führungen und anderen kulturellen Aktivitäten. Es spiegelt eindrucksvoll die lebendige Vielfalt der regionalen Kunst- und Kulturszene wider und rückt zugleich Baudenkmäler und andere besondere Gebäude im Regensburger Land in den Mittelpunkt. Eine Auswahl der Veranstaltungen wurde wie immer in einer handlichen Broschüre zusammengefasst. Leider mussten viele der geplanten Veranstaltungen aufgrund der landesweiten Beschränkungen abgesagt oder verschoben werden. Nach und nach dürfen nun aber auch im kulturellen Bereich Veranstaltungen unter Auflagen wieder stattfinden.

Einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen bietet die kostenlose Broschüre „Kultur in alten Mauern“. Diese ist beim Kulturreferat des Landkreises (Telefon 0941 4009-687, E-Mail: kulturreferat@lra-regensburg.de) und in vielen Rathäusern erhältlich. Zudem steht sie unter www.landkreiskultur.de zum Download zur Verfügung. Da aber zwangsläufig alle Veranstaltungstermine unter Vorbehalt stehen, informieren Sie sich bitte unter www.landkreiskultur.de über den jeweils aktuellen Sachstand.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X