Regensburg: Impfzentrum berät Eltern über Corona-Impfung Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg – Derzeit gibt es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Kinder und Jugendliche von zwölf bis 17 Jahren. Eine Impfempfehlung wird für diese Altersgruppe nur ausgesprochen, wenn ein besonderes Risiko, wie beispielsweise Übergewicht oder Diabetes, vorliegt. Dennoch empfehlen viele Fachleute, Kinder und Jugendliche in diesem Alter gegen eine COVID-19-Infektion zu impfen, um eine Infektionswelle mit den damit verbundenen Folgen für den Unterricht im nächsten Schuljahr zu verhindern.

Viele Eltern sind aufgrund der divergierenden Aussagen verunsichert. Deshalb bietet das städtische Impfzentrum in Kooperation mit den Kinderärzten der Stadt und des Landkreises Regensburg auf dem Dultplatz an diesem Wochenende, Samstag, 17., und Sonntag, 18. Juli 2021, während der allgemeinen Öffnungszeiten jeweils von 8 bis 17 Uhr eine kompetente medizinische Beratung an. Eltern und ihre Kinder können dort gemeinsam mit niedergelassenen Kinderärzten Nutzen und Risiken gegeneinander abwägen. Wer sich im Anschluss für eine Impfung entscheidet, kann diese gleich vor Ort durchführen lassen. Auch die begleitenden Eltern können sich im Anschluss an die Beratung impfen lassen.

Termine können über die Anmeldemaske auf www.regensburg.de/aktuelles/coronavirus/corona-impfzentrum-am-dultplatz gebucht werden. Daneben ist eine Registrierung unter www.impfzentren.bayern notwendig, die einfach wieder gelöscht werden kann, falls man sich gegen die Impfung entscheidet. Zweittermine können vor Ort im Abstand von mindestens drei Wochen vereinbart werden.

Steigende Corona-Inzidenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.