Rekord bei Wohnungsbau-Genehmigungen im Landkreis Regensburg Bilanz für das erste Quartal 2021

Im Landkreis Regensburg wird rege gebaut, wie hier in Wörth a.d. Donau im Baugebiet „Am Brand“. Die Statistik 2021/I verzeichnet einen neuen Rekord bei den Wohnungsbau-Genehmigungen. Foto: Astrid Gamez

Regensburg – So viele Wohnungsbau-Genehmigungen waren noch nie. Das Landratsamt gab im ersten Quartal 2021 grünes Licht für insgesamt 603 neue Wohnungen.

Zum Vergleich: In den drei Vorjahren lag diese Zahl für die Monate Januar bis März bei 357 (2020), 353 (2019) und 362 (2018). Und auch im Vergleich aller Quartalsergebnisse nehmen die 603 neuen Wohnungen des ersten Quartals 2021 den Spitzenplatz ein. Gründe für das hohe Antragsaufkommen sind nach Einschätzung der Bauabteilung unter anderem das Auslaufen der Frist für das Baukindergeld, große Baugebiete wie in Neutraubling, aber auch der zunehmende Geschosswohnungsbau im Landkreis Regensburg.

Wohnraum ist im Landkreis Regensburg unverändert gefragt. Unbeeinflusst von Corona lag die Jahresbilanz 2020 mit 1.573 neuen Wohnungen 14,78 Prozent über dem Schnitt der Jahre 2016 bis 2019. Das erste Quartal 2021 topt nun alle bisherigen Zahlen. Insgesamt wurden 603 neue Wohnungen genehmigt, davon 373 im Baugenehmigungsverfahren und 230 im Freistellungsverfahren, die aufgrund der gegebenen Bebauungsplan-Konformität keine gesonderte Genehmigung benötigen.

Zu den im ersten Quartal 2021 genehmigten Bauprojekten gehören unter anderem 179 Einfamilienhäuser, 76 Wohnungen in Zwei- und 317 in Mehrfamilienhäusern, 15 Einzelwohnungen in bereits bestehenden Gebäuden und 14 Wohnungen in Gebäuden mit gemischter Nutzung (Wohnen und Gewerbe).

Innerhalb aller 41 Landkreisgemeinden entstehen den Genehmigungen im ersten Quartal 2021 zufolge die meisten neuen Wohnungen in Neutraubling (121), Beratzhausen (64), Nittendorf (47).Regenstauf (43), Aufhausen (29), Lapperdorf (27), Schierling (25), Sünching (21) sowie Wörth a.d. Donau, Bernhardswald und Barbing (je 20).

„Der Landkreis Regensburg ist eine gefragte Wohn-Region“, sagt Landrätin Tanja Schweiger. Immer mehr Menschen, vor allem junge Familien, wollen sich hier ihr Zuhause schaffen. Die Landrätin richtet daher ihren Dank an alle, die zur Entspannung der Situation auf dem Wohnungsmarkt beitragen: Gemeinden, Grundstückseigentümer, Investierende und private Bauleute. „Der Landkreis leistet hier sehr gerne seinen Beitrag für die Bauwilligen.“

Regensburg: Fünf Jahre Bayerische Ehrenamtskarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail