Rettet Chris! Der an Blutkrebs erkrankte 27-Jährige sucht nach passendem Stammzellenspender

Aktualisiert vor 2 Wochen von Nadja Pohr

Regensburg – Seine Familie geht ihm über alles: Christian – von allen immer nur Chris genannt – ist stets zur Stelle, wenn man ihn braucht. Nun benötigt aber er Hilfe. Wer dem Regensburger helfen möchte, kann sich über www.dkms.de/chris ein Registrierungsset bestellen und so vielleicht zum Lebensretter werden.

Mitte Dezember bekommt Chris eine Zahnfleischentzündung. Über die Weihnachtstage kommt noch eine Mandelentzündung hinzu. Ein erstes Blutbild zeigt eine stark erhöhte Anzahl von weißen Blutkörperchen. Der erste Verdacht: Pfeiffersches Drüsenfieber.

Nach einem zweiten Blutbild erhält Chris einen Anruf vom Arzt: Er solle sofort in die Klinik fahren, seine Blutwerte seien katastrophal. Die endgültige Diagnose: Blutkrebs! Nur ein passender Stammzellenspender kann sein Leben retten.

chris 2 Christian mit Schwester
Chris mit seiner Schwester
Foto: Privat

„Ich liebe meine Familie über alles. Sie ist das Größte und Wertvollste auf der ganzen Welt.“

Seit drei Wochen bekommt Chris nun Chemotherapien. Die Schleimhäute zersetzen sich, er kann kaum etwas essen, hat stark abgenommen. Inzwischen ist er so geschwächt, dass einfache Sachen wie Bett beziehen fast eine Stunde dauern. Diese Hilflosigkeit schlägt ihm aufs Gemüt. Doch das Schlimmste ist die vollkommene Isolation: Corona macht Besuche unmöglich. Seit einem Monat hat er seine Familie nicht mehr gesehen. Gerade jetzt, wo er sie am meisten bräuchte. Alleine kann Chris den Blutkrebs nicht besiegen. Er kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Um in dieser schwierigen Situation nicht tatenlos zu bleiben und die Suche nach einem „genetischen Zwilling“ für Chris aktiv zu unterstützen, rufen seine Familie und Freunde gemeinsam mit der DKMS dazu auf, sich als potenzielle Stammzellenspender registrieren zu lassen.

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Chris und anderen Patienten helfen und sich mit wenigen Klicks über www.dkms.de/chris die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Die Registrierung geht einfach und schnell: Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und einer genauen Anleitung sowie einer Einverständniserklärung kann jeder nach Erhalt des Sets selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und anschließend per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit registrieren ließen, müssen nicht erneut teilnehmen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Armin-Wolf-Team spendet FFP2-Masken

Nadja Pohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.