Schildkröten auf engstem Raum in Plastikwannen gehalten Polizei Regensburg

Aktualisiert vor 1 Monat von Nadja Pohr

Regensburg (dpa/lby) – Auf engstem Raum gehaltene Schildkröten hat die Polizei in einer Regensburger Wohnung entdeckt. Die beiden Tiere hätten sich in zwei mit Wasser gefüllten Plastikwannen befunden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Laut dem 24-Jährigen wurden Gelbwangenflußschildkröte „Donut-ello“ und Höckerschildkröte „Raffael-lo“ (Namensgebung durch Beamte der PI Regensburg Süd) bereits seit circa einem Monat so gehalten.

Schildkröte
Die Schildkröten “Donut-ello” und “Raffael-lo” wurden in der Wohnung eines 24-jährigen Regensburger gefunden.
Foto: PI Regensburg Süd

Hinweise auf die nicht artgerechte Haltung hatten sich laut Polizei im Rahmen anderer Ermittlungen ergeben. Den 24-Jährigen erwartet nach der Kontrolle vom Dienstag eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz. Die Schildkröten kamen in ein Tierheim.

Schildkröte
Foto: PI Regensburg Süd

„In Regensburg gibt es viel Platz für Verfehlungen und Sünden“

Nadja Pohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.